Antwort schreiben 
Kanji-Trainer mit individualisierbarer Abfrageauswahl aus Joyogesamtliste
Verfasser Nachricht
Mikasa


Beiträge: 205
Beitrag #1
Kanji-Trainer mit individualisierbarer Abfrageauswahl aus Joyogesamtliste
Hallo, japanisch-netzwerk.de-Community, ich bin neu hier und habe gleich eine Frage:

Ich suche einen Online- oder Offline-Kanji-Trainer, der die Option bereitstellt, aus dem Pool der 2136 Joyo-Kanji (nach Richtlinien des japanischen Kultusministeriums von 2010) eine individuell zusammengestellte Liste von Kanjis zum Abfragetraining auszuwählen.

Eigentlich suche ich nach einem Kanji-Trainer wie dem auf kanji-trainer.org, aber dort finde ich zwar die Möglichkeit, die Trainingsabfrage z.B. nach den Joyo-Leveln 1 bis 7f einzuengen. Was ich aber wirklich bräuchte, wäre eine Möglichkeit, die Kanjis, die gerade in meiner jeweiligen Lehrbuchslektion zum Lernen vorgesehen sind, im Vokabeltrainer auszuwählen (z.B. durch An- oder Abhaken der Einzeleinträge aus der bestehenden Gesamtliste). Optimal wäre, wenn der Kanji-Trainer (wie auf kanji-trainer.org) Angaben zur Strichreihenfolge, Merksätze zur Kanji-Erkennung, On- und Kun-Lesungen, Radikalangaben, übersetzte Bedeutung und Verwendung in wichtigen Komposita geben würde.

Was ich gerne vermeiden möchte, ist, dass ich mir die elektronischen Kanji-Karteikarten selbst erstellen muss, wie das - wenn ich es bisher richtig verstanden habe - z. B. in der Anki-Software der Fall wäre.

Ich bin für alle Tipps dankbar, auch für Korrekturen, falls ich etwas falsch verstanden habe (z.B. was die Möglichkeiten auf kanji-trainer.org oder in der Anki-Software betrifft.

VG

P.S.: ich bin übrigens nicht nur neu auf japanisch-netzwerk.de, sondern auch noch recht frisch beim Japanisch-Lernen. Die Kana beherrsche ich inzwischen dank Heisig gut passiv und aktiv, aber ich wollte mich beim Kanji-Lernen nicht auf Heisig stützen, da ich die Kanji lieber in Textkontext (Lehrbücher und andere Lernmaterialen) lernen möchte (Lesen & Schreiben, aber auch Lesungen und übersetzte Bedeutungen). Auch hierbei bin ich für alle Anregungen sehr dankbar.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.02.15 01:24 von Mikasa.)
23.02.15 01:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Reedmace Star


Beiträge: 182
Beitrag #2
RE: Kanji-Trainer mit individualisierbarer Abfrageauswahl aus Joyogesamtliste
Wenn dir englische statt deutscher Schlüsselworte reichen, würde das die Suche erleichtern. Da mit KANJIDIC eine ordentliche Kanji-Datensammlung in verschiedenen maschinenlesbaren Formaten unter einer permissiven freien Lizenz zur Verfügung steht, lassen sich solche englischen Listen leicht erzeugen, und man findet diese Daten fast überall. Insbesondere gibt es einen Haufen fertige Anki-Decks auch mit Kanji, aber eben meist mit englischen Schlüsselwörtern.

Auf deutsch kenne ich nichts vergleichbares. Da hilft es wohl auch nicht gerade, dass eine inhaltlich ausgezeichnete kommerzielle Datenbank zwar kostenlos online abfragbar, aber eben nicht für andere Zwecke weiterverwendbar ist; den meisten Anwendern reicht das eben, und es fehlt die Motivation, etwas freies auf die Beine zu stellen. Wenn dir Heisig-Schlüsselwörter reichen, wirst du vielleicht unter den fertigen Anki-Decks doch fündig, vielleicht aber auch nicht. Die Legalität solcher abgetippter Listen erscheint mir ohnehin zweifelhaft.

Vielleicht kennt jemand anders hier noch eine gute kommerzielle Lösung, oder sogar ein freies Projekt, das ich bisher übersehen habe. Meine persönliche Lösung ist aber, Anki-Karten eben doch nach Bedarf selbst zu erstellen. (Genauer gesagt erstelle ich eine Anki-Importdatei und nutze ein paar kleine Skripte, um diese Arbeit so effizient wie möglich zu gestalten, aber der genaue Arbeitsablauf dürfte auf andere Anwender eher schwer übertragbar sein.)
23.02.15 19:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mikasa


Beiträge: 205
Beitrag #3
RE: Kanji-Trainer mit individualisierbarer Abfrageauswahl aus Joyogesamtliste
(23.02.15 19:53)Reedmace Star schrieb:  Wenn dir englische statt deutscher Schlüsselworte reichen, würde das die Suche erleichtern.
Hallo und vielen Dank für deine vielen Anregungen und genauen Informationen, Reedmace Star! Ich kann es zwar auf Englisch lesen, aber gerade beim Lernen einer Drittsprache macht diese eine Ecke mehr doch einen Unterschied, oder? Wenn die Möglichkeiten auf Englisch soviel besser sind, dass sich die deutschen Angebote nicht lohnen, muss ich natürlich auf Englisch übergehen. Aber noch hoffe ich sehr auf etwas Deutsches.

' schrieb:Da hilft es wohl auch nicht gerade, dass eine inhaltlich ausgezeichnete kommerzielle Datenbank zwar kostenlos online abfragbar, aber eben nicht für andere Zwecke weiterverwendbar ist
Ja, vielen Dank für den wertvollen Link. Ich bin auf Bibikos Online-Lexikon mit den Daten von Hadamitzky auch gestossen und würde natürlich Purzelbäume schlagen, wenn so etwas als Karteikarten verfügbar wäre. Ich will ja auch bezahlen, wenn es nicht allzu teuer wird. Ich hatte schon überlegt, zur Unterstützung das Großwörterbuch von Hadamitzky, sein Zeichenwörterbuch oder sein Kanji-und-Kana (Die Welt der japanischen Schrift in einem Band) zu kaufen. Aber für das Kanji-Pauken brauche ich jetzt erstmal etwas karteiartiges, dachte ich, damit ich die löektionsweise anfallenden Lehrbuchkanjis gezielt und synchron neben dem Lesen und sonstigen Sprachübungen lernen kann. Ob online, offline oder analog ist mir für die Kanjis eigentlich nicht vorrangig. Aber elektronisch hätte natürlich Vorteile.

' schrieb:Wenn dir Heisig-Schlüsselwörter reichen, wirst du vielleicht unter den fertigen Anki-Decks doch fündig, vielleicht aber auch nicht. [...] Insbesondere gibt es einen Haufen fertige Anki-Decks auch mit Kanji, aber eben meist mit englischen Schlüsselwörtern.
Oh, ich hatte bisher nur den Link für diese Decksammlung unter dem Schlagwort "Heisig" gefunden, aber die Suche nach "Japanese" ist natürlich viel umfangreicher. Das schaue ich gleich mal durch. Aber wenn ich mich doch auf Heisigs Remember-The-Kanji-Daten stützen will, dann müsste ich doch noch die Bedeutungen (und vielleicht vieles Andere) manuell nachtragen und irgendwie ist mir der Ansatz über die Schlüsselwörter von Heisig bei den Kanji noch etwas unheimlich, auch wenn ich von seiner Kana-Lernmethodik hellauf begeistert war. Mir gefallen die klassischen Merksätze irgendwie besser und scheinen mir assoziativer innerhalb der Kanji, aber vielleicht sehe ich das ja auch falsch - wirklich beurteilen kann ich das ja noch gar nicht.

' schrieb:Meine persönliche Lösung ist aber, Anki-Karten eben doch nach Bedarf selbst zu erstellen. (Genauer gesagt erstelle ich eine Anki-Importdatei und nutze ein paar kleine Skripte, um diese Arbeit so effizient wie möglich zu gestalten, aber der genaue Arbeitsablauf dürfte auf andere Anwender eher schwer übertragbar sein.)
Da liegt meine Angst. Ich habe zwar ein wenig Erfahrung mit VB-Scripts und fange auch mit Python an, aber ich verzettel mich bereits jetzt so leicht, dass mir für die Kanji eine Fertiglösung sehr weiterhelfen würde. Anki muss ich wohl endlich ausprobieren. Es wird ja häufig hier empfohlen.

' schrieb:Vielleicht kennt jemand anders hier noch eine gute kommerzielle Lösung, oder sogar ein freies Projekt, das ich bisher übersehen habe.
Ja bitte, auch von mir: alle Vorschläge sind mir sehr willkommen, um mich zu orientieren, wie ich für die Kanji vorgehen will und kann.

(23.02.15 19:53)Reedmace Star schrieb:  Da mit KANJIDIC eine ordentliche Kanji-Datensammlung in verschiedenen maschinenlesbaren Formaten unter einer permissiven freien Lizenz zur Verfügung steht, lassen sich solche englischen Listen leicht erzeugen, und man findet diese Daten fast überall. Insbesondere gibt es einen Haufen fertige Anki-Decks auch mit Kanji, aber eben meist mit englischen Schlüsselwörtern.
Zu KANJIDIC: Sind das die WWWJDIC-Datensätze? Ich hatte die App WWWJDIC for Android gesehen und auf Hadamitzkys Webseite gelesen, dass Breens Werk das "international verbreitetste elektronische Wörterbuch mit Zeichenwörterbuch-Funktion" sei. Aber ich habe es noch nicht ausprobieren können. Ist die App zum Kanji-Lernen eigentlich empfehlenswert?
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.02.15 21:26 von Mikasa.)
23.02.15 21:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Elsa


Beiträge: 83
Beitrag #4
RE: Kanji-Trainer mit individualisierbarer Abfrageauswahl aus Joyogesamtliste
Du kannst bei Anki ja auch nach deutschen Decks suchen hoho

Davon mal ab: wenn dir analog auch recht ist und du auch bereit bist etwas (mehr) Geld dafür auszugeben, dann gibt es auch fertige Kanji-Karteikarten zu kaufen, die genau die Informationen enthalten, die du gerne hättest. Und du kannst dir die Karten raussuchen, die du gerade lernen willst.

Kanji Flashcards 1
Kanji Flashcards 2
Kanji Flashcards 3

Die drei Sets zusammen decken schon eine ganze Reihe Kanji ab (alle alten Joyo-Kanji?). Einziger Nachteil: sie sind auf Englisch. Und deswegen benutze ich sie z.B. nicht und mache mir eigene. Da bin ich dann genau deiner Meinung, dass man es sich nur unnötig schwer macht, wenn man eine Fremdsprache über eine andere lernt. Und mein Englisch ist durchaus nicht schlecht. Allerdings lernen wohl (wenn man sich die Rezensionen so anschaut) einige Leute mit diesen fertigen Karten und kommen gut klar. Ist letztlich wohl Geschmackssache. cool
23.02.15 21:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
torquato


Beiträge: 2.730
Beitrag #5
RE: Kanji-Trainer mit individualisierbarer Abfrageauswahl aus Joyogesamtliste
Bei fremden Kanjikarten oder Shared Decks kann ich nicht helfen. Ich bereite meine Kanji ganz bewußt selber auf. Dieses Erarbeiten ist ein Teil des Lernprozesses...

Ich frage mich allerdings, was in der Kanjiliste des eingangs zitierten Links ( http://www.kanji-trainer.org/kanji.php ) die Angabe 7a - 7f der MittelstufeKanji bedeutet. Ist das eine willkürliche Untereinteilung nur von dieser Seite verwendet, oder findet die sich sonst auch noch und es steckt da ein teiferer Sinn hinter?

Auf Wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/J%C5%8Dy%C5%8D-Kanji werden die Mittelstufekanji in drei gleich große Blöcke aufgeteilt. Auch da würde mich interessieren, ob die Einteilung irgendwo anders her kommt.

Weiß da jemand was zu?
23.02.15 22:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mikasa


Beiträge: 205
Beitrag #6
RE: Kanji-Trainer mit individualisierbarer Abfrageauswahl aus Joyogesamtliste
(23.02.15 21:39)Elsa schrieb:  Du kannst bei Anki ja auch nach deutschen Decks suchen hoho
Hallo Elsa! Ich hatte mich da bisher unbeholfen angestellt (ist alles noch sehr neu für mich) und erst durch den Post von Reedmace Star verstanden, wie ich ankiweb.net benutzen kann. Zuvor hatte ich gerade mal dieses eine deutsche Deck gefunden, in dem mich die RTK-Beschreibung "Edward mit den Scherenhänden widmet sich in einem drittklassigen Film (er war jung und brauchte das Geld) der Gestaltung von Bäumen." für das Kanji 柄 mit dem Schlüsselwort "Gestaltung" eher abgeschreckt hatte (ich kann jetzt den Merksatz von kanji-trainer.org nicht dagegen halten, weil das Kanji 柄 unter den 88 der 2136 Joyo-Kanji dort, die das Radikal 木 "Baum" beinhalten, nicht vorkommt. Aber die Art der Merksätze dort gefällt mir viel besser als bei Heisig). Aber jetzt, wo ich sehe, wieviel mehr Decks existieren, muss ich mich erst einemal auf die Suche nach guten deutschen Decks machen. Hast recht.

(23.02.15 21:39)Elsa schrieb:  [...]wenn dir analog auch recht ist und du auch bereit bist etwas (mehr) Geld dafür auszugeben, dann gibt es auch fertige Kanji-Karteikarten zu kaufen, die genau die Informationen enthalten, die du gerne hättest. Und du kannst dir die Karten raussuchen, die du gerade lernen willst.

Kanji Flashcards 1
Kanji Flashcards 2
Kanji Flashcards 3

Die drei Sets zusammen decken schon eine ganze Reihe Kanji ab (alle alten Joyo-Kanji?).
Vielen Dank für das Raussuchen der Karteikartensets! Ja, Englisch selbst ist mir auch nicht unangenehm, nur für diesen Zweck eben doch. Aber wenn es doch noch auf analoge Karteikarten hinauslaufen sollte, ist es wichtig zu wissen, welche empfohlen werden. Vielen Dank! Eine ganz doofe Frage dazu (nicht mehr so ganz zum Threadtitel passend): wie kann man denn bei den analogen Karteikarten die gerade benötigten Kanji schnell auffinden und zum Lernen aussortieren?
23.02.15 22:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
vdrummer


Beiträge: 960
Beitrag #7
RE: Kanji-Trainer mit individualisierbarer Abfrageauswahl aus Joyogesamtliste
(23.02.15 22:19)torquato schrieb:  Weiß da jemand was zu?

Als ich neulich mal nach der Verteilung der neuen Jōyō-Kanji auf die Grund- bzw. Mittelschulkanji recherchiert habe, bin ich auf dieses Dokument des 文化庁 gestoßen.

Demnach (siehe Seite 4) sollen in der 中1 250~300, in der 中2 300~350 und in der 中3 dann der Rest der Jōyō-Kanji lesen gelehrt werden.
Interessanterweise scheint auch das japanische Kultusministerium mehr Wert auf das Lesen als auf das Schreiben zu legen. Wenn ich das richtig verstehe, muss man erst in der 中2 alle 1006 教育漢字 auch wirklich schreiben können. Auch für die 高校 heißt es nur "主な常用漢字が書けるようになる".

Zitat:Eine ganz doofe Frage dazu (nicht mehr so ganz zum Threadtitel passend): wie kann man denn bei den analogen Karteikarten die gerade benötigten Kanji schnell auffinden und zum Lernen aussortieren?

Die Kanji auf diesen WRP-Karten sind alle durchnummeriert. Innerhalb der Sets sind die Kanji nach Radikalen sortiert. Die Sets selbst richten sich grob nach JLPT-Leveln:
Set 1: N5 + N4
Set 2: N3 + N2
Set 3: N1
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.02.15 22:40 von vdrummer.)
23.02.15 22:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.670
Beitrag #8
RE: Kanji-Trainer mit individualisierbarer Abfrageauswahl aus Joyogesamtliste
Schuljahre zählt man also mit 中 grins

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
23.02.15 22:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
vdrummer


Beiträge: 960
Beitrag #9
RE: Kanji-Trainer mit individualisierbarer Abfrageauswahl aus Joyogesamtliste
(23.02.15 22:41)Nia schrieb:  Schuljahre zählt man also mit 中 grins

Nicht ganz. Das ist nur die Abkürzung für 中学校, also Mittelschule.
Bei der Grundschule (小学校) ist es dann 小, bei der Oberschule (高等学校) 高.
23.02.15 22:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.670
Beitrag #10
RE: Kanji-Trainer mit individualisierbarer Abfrageauswahl aus Joyogesamtliste
Ah. Na gut.

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
23.02.15 22:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kanji-Trainer mit individualisierbarer Abfrageauswahl aus Joyogesamtliste
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Vokaltoleranz in Kanji Study ケルシュ 0 38 16.09.18 20:50
Letzter Beitrag: ケルシュ
Vokabeln aus bekannten Kanji "generieren" Kroshg 20 550 25.06.18 21:30
Letzter Beitrag: Phil.
Kanji Island - Ein RPG zum Erlernen der japanischen Schriftzeichen kanji_illustrator 1 741 17.07.16 12:54
Letzter Beitrag: Nia
Deutsche Website/App zum Kanji und Vokabeln lernen Robinchen 3 821 01.07.16 10:04
Letzter Beitrag: Mayavulkan
Vokabeln und Kanji lernen mit Stackz atomu 171 42.119 21.01.16 06:35
Letzter Beitrag: yamaneko