Antwort schreiben 
Kanji-Trainer mit individualisierbarer Abfrageauswahl aus Joyogesamtliste
Verfasser Nachricht
Mikasa


Beiträge: 205
Beitrag #31
RE: Kanji-Trainer mit individualisierbarer Abfrageauswahl aus Joyogesamtliste
(18.09.15 16:49)Mikasa schrieb:  
(16.09.15 17:08)kamakura schrieb:  Ich bin erst heute auf die Frage gestoßen und will dennoch einen Beitrag liefern in der Annahme, dass das Thema noch aktuell ist. (...)
Vor einiger Zeit habe ich wieder einmal hineingeschaut und festgestellt, dass er ein paar Neuerungen hat, die ihn noch interessanter machen und Deinem Wunsch offensichtlich nahekommen: So kann man inzwischen den Wortschatz der gängigen Lehrbücher kapitelweise einarbeiten - aber da ist er wohl noch auf Nutzer-Mitarbeit angewiesen. Das wäre doch etwas für Dich… (...)
Probier‘s mal, vielleicht sagt Dir das ja zu.

Hallo kamakura,
ja, das werde ich ausprobieren, danke dir sehr! Ich bin vor ein paar Tagen nach langer Zeit auf den Trainer gegangen, habe Veränderungen gesehen, war aber zu ungeduldig, die neuen Funktionalitären auszukundschaften. Dein Tipp kommt sehr gelegen. Ich will erst einmal nur Danke sagen, probiere den Trainer in den nächsten Wochen aus und nehme mir vor, von meinen Erfahrungen später zu berichten, falls es mir mitteilenswert erscheint. Ich bin wirklich noch auf der Suche und das könnte es für mich sein.
Gruß an Alle,
Mikasa

edit: ich habe es jetzt getestet und es ist für meine Zwecke gut geeignet.
(16.09.15 17:08)kamakura schrieb:  Ich beschreibe mal, wie ich den Trainer seit diesen Neuerungen wieder nutze, das Verfahren lässt sich sicher auch auf Deine Bedürfnisse übertragen:
Ich lese Texte, die ich mir aus dem Internet auf den PC hole und übertrage Kanji, die mich interessieren, in den Kanjitrainer, so dass ich sie üben kann. Und so geht das: Kanji, die ich memorieren will, kopiere ich aus dem Text heraus und übertrage sie im Trainer in „eigene Kanji-Liste“. Danach „Eingabe speichern“ und Klick auf „Starte Trainer mit dieser Auswahl“ – das Zeichen erscheint im Hauptfenster. Jetzt nur noch auf „nicht gekonnt“ klicken, und schon ist es in der Wiederholungsliste. Dann den Rückwärtspfeil so oft drücken, bis der Bereich „Eigene Kanji-Lernliste“ wieder erscheint, und schon kann es weitergehen. Klingt etwas umständlich, ist es auch, aber es geht erstaunlich schnell. (Eine andere Methode, die ich früher angewandt habe: die Nummer z.B. bei Henshall aufzusuchen und über „Spezieller ID-Bereich“ identisch in die beiden Nummernfenster eintragen, geht auch; die neue Methode ist aber mindestens doppelt so schnell: einerseits, weil das mühsame Nachschlagen des Kanjis wegfällt, andererseits, weil man in dem Fenster „Eigene Kanji-Liste“ auch mehrere Zeichen hintereinander eintragen und zusammen übertragen kann.)

Statt mein Lehrbuch mit seinen Bänden und Lektionen anzulegen habe ich meine Lernkanji lektionsweise (jeweils die Kanji der Lektion nacheinander ohne Leer- oder Sonderzeichen voneinander getrennt) in „eigene Kanji-Liste(n)“ eingetragen (die jeweilige "eigene Kanji-Liste" bleibt auch nach Abspeichern editierbar), die Optionen "Verstärkte Wiederholung" und "Reduzierte Lernliste" deaktiviert (um erst einmal alle potenziell komplizierenden Einflüsse auszuschließen) und getestet. Es scheint, dass ich nur vier Kanji nacheinander als nicht gewusst markieren kann, bevor der Trainer sie wiederholt (ich also keine weiteren zur Abfrage geliefert bekomme). Eine Option, diese zu deaktivieren, habe ich nicht gefunden. Ansonsten funktioniert es sehr schön.

Da ja angekündigt wurde, dass es als App erscheinen soll, steht der Nutzen in der mobilen Version in Aussicht. Das ist wirklich ein tolles Werkzeug. Vielen Dank für den Tipp!

Gruß, Mikasa

Edit 2:
Wie kamakura schon geschrieben hat, besteht einer der großen Vorteile von kanji-trainer.org ja darin, dass die Plattform es ermöglicht, die Kanji-Trainingseinheiten nach Lehrbüchern - und darin originallektionsweise - auszuwählen. Allerdings hatte ich bisher noch kein Lehrbuch gefunden, für das die Kanji schon eingepflegt gewesen waren. Die auf kanji-trainer.org "angelegten" Lehrbücher waren also noch "leer".

Zwar kann man das Problem umgehen, indem man „eigene Kanji-Liste(n)“ anlegt, also z.B. auch nach Lehrbüchern und dort auch lektionsweise, aber damit arbeitet jeder nur für sich und die Allgemeinheit profitiert nicht vom potenziellen Synergieeffekt (man muss sich ja mit seinen Zugangsdaten einloggen, um Zugriff auf die jeweils "eigenen Kanji-Liste(n)" zu erhalten.

Inzwischen habe ich deshalb auf kanji-trainer.org für die komplette Japanisch-im-Sauseschritt-Reihe (also für die Bände 1, 2A, 2B, 3A, 3B) die Kanji lektionsweise eingepflegt (sind nicht so schrecklich viele).

Zusätzlich habe ich die Kanji-in-MangaLand-Reihe (2 Bände in englischer Sprache) "angelegt" und begonnen, die Kanji lektionsweise einzupflegen (bisher bin ich damit bis zu Lektion 38 in Band 2 gekommen, also einschließlich "Grade 3"). Ich plane, den 2. Band noch abzuschließen und den mir in französischer Sprache vorliegenden Band 3 noch hinzuzufügen, so dass dann für die Reihe knapp über 1000 Kanji lektionsweise eingepflegt sein würden. In welcher Sprache die Bände vorliegen ist dank kanji-trainer.org ja gleichgültig, weil man die Sprache der Lern-"Karten" auf der Plattform unabhängig von denj die Lektionen vorgebenden Lehrbüchern einstellt.

Sehr schön ist auch, dass man innerhalb des Lehrbuches beliebig die Lektionen kombinieren und jederzeit je nach Bedarf neu auswählen kann, die man zusammen abfragen will. Das habe ich erst gesehen, nachdem ich Lektionen eingepflegt hatte, denn vorher konnte ich keine Lektionen anwählen, da noch keine angelegt waren.

Wenn man erst einmal weiß, dass man die Kanji für die Lehrbücher selbst einpflegen kann und wie das geht, geht alles recht komfortabel. Man muss ja nur ein Lehrbuch auswählen (oder falls es noch nicht angelegt ist, es "anlegen", also den Titel eintippen), dann die Lektion(en) auswählen oder anlegen (also die Lektionsnummer eintippen) und dann die in der Lektion vorkommenden Kanji einfach hineinkopieren (ob einzeln nacheinander oder bereits als Zeichenkette vorliegend ist egal). Der ganze Rest kommt von der Plattform. Man kann sich ja beim Kanji-Training dann bereits bestehender "Karten" (also Datensätze) bedienen (die man auch verbessern kann) und nutzt die Lehrbücher oder Lehrbuchlektionen als Kanjiauswahllisten.

Wer also weitere Kanji für Lehrbücher oder Lehrbuchlektionen einpflegen will, kann das mit wenigen Klicks tun, wenn er sich auf kanji-trainer.org registriert und eingeloggt hat:
1. in der Navigationsleiste auf "Start Trainer" klicken und man gelangt auf die "Karte" des Trainers
2. in der am oberen Rand der Trainerkarte gelegenen Menüleiste auf den roten Dreieck-Pfeil klicken und es öffnet sich ein Drop-Down-Menü
3. im Drop-Down-Menü auf "Lehrbuch" klicken (oder falls Englisch eingestellt ist, auf "Lecture book", ggfs. Sprache ganz links in Menüleiste auf Deutsch stellen)
4. auf "Auswahl des Lehrbuchs" klicken und man gelangt auf die Lehrbuchbearbeitungsseite.
5A. Dort kann man "Die Sprache Ihres Lehrbuches" und den Titel des Lehrbuchs, nach dem man seine Trainingseinheiten bestimmen will, auswählen. Findet man sein gewünschtes Lehrbuch nicht in der Liste, kann man in der Dropdownliste zum Titel des Lehrbuchs ganz unten auf "Ich nutze ein anderes Buch" klicken und auf "Eingaben speichern" klicken und gelangt so in den Anlagemodus ("Registrieren Sie ein neues Lehrbuch:").
5B. Wenn man dagegen sein Lehrbuch aufgelistet findet, gelangt man entweder zu einem angelegten Lehrbuch, das aber noch über keine eingepflegten Kanji und Lektionen verfügt oder aber zu einem bereits begonnenen oder abgeschlossenen Projekt. Wenn man z.B. "Deutsch" als Lehrbuchsprache und "Japanisch im Sauseschritt" als Titel auswählt, kommt man zu den von mir eingepflegten Lektionen der Lehrbuchreihe JiS. Man kann dort die Lektionen anklicken (so mit gedrückter Shifttaste auch mehrere gleichzeitig auswählen) und durch Klick auf "Starte Trainer mit dieser Auswahl" zum Kanji-Lernen wechseln).
6. Durch Klick auf den Link unten "Liste der Kanji nach Lektion" kommt man in den Editiermodus. In dieser Reihe (Japanisch im Sauseschritt) ist bereits alles bearbeitet, aber technisch gesehen könnte man neue Lektionen zu den bestehenden Bänden und neue Bände zu der angelegten Reihe durch Klick auf die entsprechenden Links erstellen. Wenn man Fehler oder Lücken in den Kanjilisten entdeckt, kann man durch Klick auf das "Stift"symbol in den Editiermodus zur entsprechenden Liste gelangen und dort bearbeiten. Wie man bereits irrtümlich angelegte Lektionen oder Bände wieder löscht, weiß ich nicht. Vielleicht muss man dazu erst die Plattformbetreiber kontaktieren.

Die Eingabe der Kanji geht recht schnell. Ich habe verschiedene Methoden ausprobiert. Bei den Japanisch-im Sauseschritt-Listen habe ich OCR-erkannte PDFs verwendet, weil ich bei den Katakana-Furigana, die JiS teilweise verwendet manchmal noch Probleme habe. Bei "Kanji in MangaLand" habe ich mir zuwert in der Jōyō-List of the Kanji auf http://www.kanji-trainer.org/kanji.php mit der englischen Übersetzung das Kanji herausgesucht, mir aus der Liste den Unicode
(Hex) kopiert und diesen auf http://www.unicode.org/cgi-bin/GetUnihan...codepoint= eingegeben, von wo ich ihn in die einzupfegende Liste kopiert habe. Später habe ich mir (Win 8) das Sprachpaket Japanisch Microsoft IME installiert und dann tippe dann direkt in der einzupflegenden Liste im Kanamodus einfach die Lesung ein, tippe zweimal auf Leertaste und kann mir im Dropdownmenü das gesuchte Kanji auswählen. Kurz: es gibt viele Wege, die Kanji recht zügig einzugeben, auch wenn man sie zunächst noch nicht elektronisch aus dem Internet, sondern in Buchform vorliegen hat.

Es wäre toll, wenn sich mehr Nutzer an dem Einpflegen der Kanjilisten beteiligen. Die Lehrbücher würden meiner Meinung nach aufgewertet, weil die Plattform wirklich sehr schöne Datensätze mit sehr guten Merksätzen und Funktionalitäten bietet und die Plattform würde auch aufgewertet, weil man sie durch das lehrbuch- und lektionsspezifische Training schnell und dennoch individuell für sich konfigurieren kann - je nach verwendetem Lehrbuch.

Für mich war kamakuras Tipp der entscheidende Hinweis. Mein Anliegen ist damit hier erledigt und ich glaube, ich habe damit meine Lösung zum individuell angepassten Kanji-Training gefunden.

Gruß von Mikasa
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.09.15 08:12 von Mikasa.)
18.09.15 19:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kanji-Trainer mit individualisierbarer Abfrageauswahl aus Joyogesamtliste
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Vokabeln aus bekannten Kanji "generieren" Kroshg 20 433 25.06.18 21:30
Letzter Beitrag: Phil.
Kanji Island - Ein RPG zum Erlernen der japanischen Schriftzeichen kanji_illustrator 1 728 17.07.16 12:54
Letzter Beitrag: Nia
Deutsche Website/App zum Kanji und Vokabeln lernen Robinchen 3 792 01.07.16 10:04
Letzter Beitrag: Mayavulkan
Vokabeln und Kanji lernen mit Stackz atomu 171 41.941 21.01.16 06:35
Letzter Beitrag: yamaneko
しまうまのかな-Trainer BlueEyed Zebra 0 629 04.01.15 17:22
Letzter Beitrag: BlueEyed Zebra