Antwort schreiben 
Kanji als Bilddateien
Verfasser Nachricht
Shino
Ex-Mod

Beiträge: 2.330
Beitrag #41
RE: Kanji als Bilddateien
Aber das ist doch auch der Nachteil, wenn man Grafiken verwendet: Ich benutze Anki auf dem iPhone inzwischen regelmäßig und bin begeistert über die Funktionalität und Möglichkeit. Würde ich aber Grafiken in mein Deck einbinden, können die nicht auf das kleine Display des iPhones (oder welchen Gerätes auch immer) heruntergerechnet werden oder? Ich werde mir mal eine Karte mit einer Grafik erstellen und schauen, wie das auf dem iPhone aussieht...

Zudem muss man sich nach einer Lösung umsehen, die Grafiken überhaupt auf das mobile Gerät zu übertragen. Ich habe inzwischen die in den Hilfeseiten vorgeschlagene Lösung mit Dropbox für meine Audio-Dateien eingerichtet und muss sagen, dass es wunderbar funktioniert. Also steht dem Grafik-Test nichts im Wege...

人生に迷うときもあるけど笑っていれば大丈夫
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.03.11 18:20 von Shino.)
25.03.11 18:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Teskal


Beiträge: 826
Beitrag #42
RE: Kanji als Bilddateien
Unter Anki in Android war dies kein Problem irgendwelche Grafiken darzustellen. Bei Core2k/6k waren auch immer Grafiken dabei.
25.03.11 20:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
WedgeAntilles


Beiträge: 104
Beitrag #43
RE: Kanji als Bilddateien
(25.03.11 01:23)Shino schrieb:  Eine kleine Bitte: Könntest du noch eine Meldung oder besser noch, einen Ton, einbauen, durch den angezeigt wird, dass der Vorgang beendet wurde?

Außerdem zeigt das Proggi leider nicht alle Fonts an, das ist mir bei ein paar Programmen schon mal aufgefallen - hast du eine Ahnung, woran das liegt?
Eine Meldung halte ich auch für sinnvoll, ist inzwischen eingebaut.

Wie ich gelesen habe, unterstützt die verwendete Grafikschnittstelle (GDI+) keine PostScript-Schriftarten im Type-1-Format, daher werden die auch erst gar nicht aufgelistet. Den AoyagiKouzanFont gibt es ja aber afaik auch im TrueType-Format, das geht immer. OpenType nur, wenn es TrueType-Konturen enthält, was auch an der Dateiendung *.ttf erkennbar ist. So hab ich das jedenfalls verstanden. zwinker




(25.03.11 08:45)Teskal schrieb:  Ich habe die Radikalliste ausgedruckt, die Zeichen, die nicht vorhanden sind, werden jetzt als Bild mit einen eckigen Punkt erstellt (mit dem KouzanBrushFont).
Mit dem ArialUniCode ist das überhaupt kein Problem, deswegen gehe ich davon aus, das die Zeichen in dem Font nicht existieren.
Bin gerade dabei, die Auswahl einer Alternativ-Schriftart einzubauen. Funktioniert auch wohl, muss ich allerdings noch etwas testen.
ArialUniCode hab ich nicht. Ich verwende daher zur Zeit http://de.fonts2u.com/code2000.schriftart . Ist Shareware und ist ziemlich umfangreich.

(25.03.11 18:01)frostschutz schrieb:  Eine viel bessere Lösung wäre natürlich dem AnkiDroid und anderen Programmen beizubringen mit Schriftarten zu arbeiten kratz
Das stimmt natürlich. Bei der Version, die ich momentan verwende, funktioniert nicht mal die Skalierung der Schrift richtig (in der davor ging das noch). Ein größeres Problem als die Erstellung der Bilder ist (zumindest für mich), die automatisch in das Deck einzubinden. Hatte auch schon versucht, an Anki direkt etwas zu ändern, aber ich bin da weder wirklich durchgestiegen noch habe ich es geschafft, eine funktionierende Version zu kompilieren. Python ist doof. grr
Bis ich die 2199 Jōyō-Kanji-Bilder manuell eingefügt habe, gibts wahrscheinlich eine AnkiDroid-Version, die das ganze Theater überflüssig macht. hoho

EDIT: 2199 Heisig-Kanji-Bilder meinte ich. zwinker
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.03.11 15:43 von WedgeAntilles.)
26.03.11 13:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
frostschutz
Technik

Beiträge: 1.654
Beitrag #44
RE: Kanji als Bilddateien
(26.03.11 13:47)WedgeAntilles schrieb:  Bis ich die 2199 Jōyō-Kanji-Bilder manuell eingefügt habe, gibts wahrscheinlich eine AnkiDroid-Version, die das ganze Theater überflüssig macht. hoho

Na, manuell muss man das nicht machen... selbst wenn du kein Python kennst, kannst du immer noch direkt in der Anki Datenbank herumpfuschen (ein SQLite Interface gibt es eigentlich für jede Programmiersprache). Oder die Anki Export/Import-Funktion nutzen und die Textdatei verändern. Dabei könnte dann allerdings dein Lernfortschritt verloren gehen.

Ich weiß nicht inwieweit man das Kartenlayout bei AnkiDroid beeinflussen kann aber alternativ könnte man bei Anki auch noch, sofern Kanji ein eigenes Feld hat, das dort direkt in ein <img src="(%kanji).png"> Feld einbauen, Dateiname muss dann halt auch passen. Schöne Lösung ist allerdings was anderes.

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.03.11 15:19 von frostschutz.)
26.03.11 15:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
WedgeAntilles


Beiträge: 104
Beitrag #45
RE: Kanji als Bilddateien
(26.03.11 15:17)frostschutz schrieb:  Na, manuell muss man das nicht machen... selbst wenn du kein Python kennst, kannst du immer noch direkt in der Anki Datenbank herumpfuschen (ein SQLite Interface gibt es eigentlich für jede Programmiersprache). Oder die Anki Export/Import-Funktion nutzen und die Textdatei verändern. Dabei könnte dann allerdings dein Lernfortschritt verloren gehen.

Mit an der Datenbank rumpfuschen hatte ich damals meine Lernfortschritte aus einem anderen Programm in Anki transferiert. Mit den Bildern wird es aber komplizierter, da Anki die Bilder eigentlich noch umbenennt und in einer (oder sogar mehreren?) anderen Tabelle ablegt, auf die dann in der Tabelle der Kartendaten verwiesen wird. Es reicht also afaik nicht, mittels SQLite Interface einfach nur die Karten zu ändern. Ich kann mich irren, aber ich hatte das alles schon mal ausprobiert und bin dann zum Schluss gekommen, dass es schneller gehen wird, die Bilder manuell einzubinden. Diese ganze SQLite-Sache geht mir an Anki auch gewaltig auf den Keks.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.03.11 15:38 von WedgeAntilles.)
26.03.11 15:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
frostschutz
Technik

Beiträge: 1.654
Beitrag #46
RE: Kanji als Bilddateien
Soweit ich weiß, benennt Anki die Dateien nicht mehr um, und selbst wenn bekommt Anki das auch selbständig hin mit der "Bilder überprüfen" Funktion...

Vielleicht komme ich irgendwann mal dazu das AnkiDroid auszuprobieren.

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück.
26.03.11 15:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shino
Ex-Mod

Beiträge: 2.330
Beitrag #47
RE: Kanji als Bilddateien
(26.03.11 13:47)WedgeAntilles schrieb:  Ich verwende daher zur Zeit http://de.fonts2u.com/code2000.schriftart . Ist Shareware und ist ziemlich umfangreich.
Nicht nur ziemlich...dieser Font ist umfangreich. Allerdings, die Version, die ich habe (v1.171), ist über 8 MB groß...leider ist die Seite, von der ich diesen Font heruntergeladen hatte, nicht mehr erreichbar.

(26.03.11 15:41)frostschutz schrieb:  Soweit ich weiß, benennt Anki die Dateien nicht mehr um
Doch, Anki benennt die Dateien immer noch mit irgendwelchen kryptischen Dateinamen um - zumindest meine Audio-Dateien.

人生に迷うときもあるけど笑っていれば大丈夫
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.03.11 15:54 von Shino.)
26.03.11 15:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
frostschutz
Technik

Beiträge: 1.654
Beitrag #48
RE: Kanji als Bilddateien
(26.03.11 15:43)Shino schrieb:  Doch, Anki benennt die Dateien immer noch mit irgendwelchen kryptischen Dateinamen um - zumindest meine Audio-Dateien.

Hmm, im Changelog steht zumindest das:

http://ankisrs.net/changes.html schrieb:Changes in 1.2.0
  • Media is no longer renamed, so it will be added to your media folder using its original name if a duplicate is not found.

Ich hab aber nur sehr wenige Karten mit Bildern drin und das daher seither nicht mehr ausprobiert...

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück.
26.03.11 16:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
WedgeAntilles


Beiträge: 104
Beitrag #49
RE: Kanji als Bilddateien
Bilder werden nicht mehr umbenannt, hab ich gerade ausprobiert. grins
Wollte gerade frischen Mutes an der Datenbank rumpfuschen, aber das ging natürlich wieder in die Hose. Zum Glück hab ich meinen alten Beitrag hier noch gefunden: Thread-Lernen-mit-Anki-Win-Mac-Linux-Mobil?pid=82871#pid82871
Jetzt heisst es also erstmal ein Programm zu finden, das fehlerfrei SQLite Daten exportieren kann...
26.03.11 16:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shino
Ex-Mod

Beiträge: 2.330
Beitrag #50
RE: Kanji als Bilddateien
Hmm, stimmt, du hast recht, hab´s gerade ausprobiert. Seit einiger Zeit füge ich die Audio-Dateien nur noch über das Plugin AudioDownload hinzu - die aktuellen Dateinamen wie z. B. [sound:15e7e2bfaf5fc68cf2744686de907992.mp3] stammen wahrscheinlich vom Original, daher ist mir die Änderung gar nicht aufgefallen rot

Edit: WedgesAntilles war schneller zwinker

人生に迷うときもあるけど笑っていれば大丈夫
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.03.11 16:58 von Shino.)
26.03.11 16:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kanji als Bilddateien
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Vokaltoleranz in Kanji Study ケルシュ 3 177 22.09.18 19:05
Letzter Beitrag: cat
Vokabeln aus bekannten Kanji "generieren" Kroshg 20 683 25.06.18 20:30
Letzter Beitrag: Phil.
Kanji Island - Ein RPG zum Erlernen der japanischen Schriftzeichen kanji_illustrator 1 759 17.07.16 11:54
Letzter Beitrag: Nia
Deutsche Website/App zum Kanji und Vokabeln lernen Robinchen 3 841 01.07.16 09:04
Letzter Beitrag: Mayavulkan
Vokabeln und Kanji lernen mit Stackz atomu 171 42.191 21.01.16 05:35
Letzter Beitrag: yamaneko