Antwort schreiben 
Kanji lernen mit Heisig
Verfasser Nachricht
Christa


Beiträge: 177
Beitrag #1
Kanji lernen mit Heisig
Remembering the Kanji von James W. Heisig
soll eine tolle Lern-Methode beinhalten sein.
Auf Japan-link hat ein Kanji Lerner im Forum geschrieben, er hätte damit 500 Kanji in 2 Wochen gelernt. (Gelingt mir sicher nicht)
Immerhin es ist interessant genug es sich mal anzugucken.
Es gibt eine sehr großzügige Leseprobe im Netz (95 Seiten, knapp 200 Kanji im pdf-format) zum Runterladen.

http://www.ic.nanzan-u.ac.jp/SHUBUNKEN/p...ations.htm

Dann auf
MISCELLANEOUS Other books & collections
dann Remembering the Kanji 1
dann ist ganz unten neben dem pdf-logo ein Download feld, damit kriegt man sie.
(Entschuldigt die umständliche Erklärung aber auf die direkte Ziel-Seite komm ich hier sonst nie - bei mir gehts nur so)

Viel Spaß beim Testen
Christa
23.02.03 20:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nora


Beiträge: 2.091
Beitrag #2
RE: Kanji lernen mit Heisig
Daß er die 500 Kanji auch nach einen Monat noch alle kennt, wage ich aber strengstens zu bezweifeln. Der Link zur Download-Datei lautet übrigens

http://www.ic.nanzan-u.ac.jp/SHUBUNKEN/p...RK4-00.pdf

Ich seh's mir morgen mal an. Danke für den Tip!
23.02.03 21:38
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nora


Beiträge: 2.091
Beitrag #3
RE: Kanji lernen mit Heisig
Ich habe mir die Seiten mal ausgedruckt. (Ein Glück, daß es in unserer Schule möglich ist, kostenlos zu drucken - hehe.) Allerdings finde ich es nicht so ideal. Zum einen sind die Erklärungen nicht historisch, sondern nur als Eselsbrücken gedacht, wobei einige davon ganz schön an den Haaren herangezogen sind. Dann wird nur auf die Bedeutung, mit keinem Wort aber auf die Aussprache eingegangen. Bei der Onlineversion nervt mich besonders, daß sie in jedem Abteil eine Zeile durch falsche Trennung unleserlich gemacht haben, um die Verbreitung zu verhindern. Aber das ist noch am verständlichsten.

Das beste Buch, was ich in diesem Stil kennen gelernt habe, ist das bereits vorgestellte "Japanische Schriftzeichen". Damit merkt man sich wirklich im Nu die Zeichen und lernt sogar noch Geschichtliches kennen.

Edit: Jetzt, ein Jahr später, muß ich den letzten Absatz korrigieren; das Langenscheidt-Buch ist sehr fehlerhaft. Der weiter unten von mir erwähnte Henshall ist wesentlich besser.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.12.04 12:01 von Nora.)
26.02.03 16:04
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Christa


Beiträge: 177
Beitrag #4
RE: Kanji lernen mit Heisig
Ich habs mir auch schon ausgedruckt und ungeduldig wie ich bin, hab ich mir das Buch vorgestern auch schon bestellt.
Ich hab gestern abend im Bett die ersten 30 Kanji durchgemacht, sogar ohne schreiben - und heut konnt ich sie noch! - Das ist für mich immerhin ein kleiner Erfolg. (Aber die ersten 30 sind ja leicht und waren ja auch schon zum Teil bekannt)
Der Trick den er meint ist glaube ich, die Reihenfolge immer eines aufs nächste aufbauen und in jedem Kapitel ein paar neue Elemente einfügen.
Das Buch welches du beschreibst (die japanischen Schriftzeichen) war mein erstes (japanisches) Buch überhaupt und durch dieses bin ich erst drauf gekommen japanisch zu lernen.
augenrollen
lg. Christa

ps:
Hab mir gerade 500 neue Karteikarten gekauft (für die ersten 500 Kanji - sollte ich die bis zum Sommer können, lass ich dich das wissen zunge
26.02.03 20:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
zongoku
Inaktiv

Beiträge: 2.973
Beitrag #5
RE: Kanji lernen mit Heisig
Einen Hacker Tip an alle Neulinge.

PDF Dateien runterladen und so.

Positioniere den Cursor (den Mauszeiger) auf das Bild oder den Download-link.

Druecke dann die rechte MouseTaste.
Waehle Menupunkt "Save Target as" aus.
Das ist der dritte Menupunkt von oben aus gelesen.

Jetzt kann man dan diese Datei in ein Verzeichnig seiner Wahl kopieren.

Und dann von dort abrufen, oder mit der Diskette mit nach Hause nehmen etc.

Okay?
27.02.03 09:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
kane tensen


Beiträge: 376
Beitrag #6
RE: Kanji lernen mit Heisig
Also mal zum Kanji lernen.

Ich mache das nur mit dem Rechner.
Ich kanns nicht mit nem Buch!
Ich mache mein Programm "King Kanji" auf( mehr dazu unter "japanisch am Pc) .Da sehe ich die Lesung und wie es geschrieben wird (auch die Strichfolge!!)
Ich nehme ein Blatt und schreibe es so oft bis es drin ist.Bei jedem weiteren wiederhole ich das vorherige.
Das Programm "penpen" ist ne sehr große Hilfe, was die Lesung und Bedeutung angeht.(den Link findet ihr auch irgendwo!(Nora -kannste mal nachhelfen???)
Ich denke kein Buch kann es besser, als diese 2 Programme!
Vorallem ist man unabhängig da man seine Lektionen selbst zusammenstellen kann.
Das ist sehr wichtig. Denn was nützt es Kanji zu lernen, wenn sie im Unterrichtsstoff gar nicht gefragt werden.
Also - immer der Reihe nach!! zunge
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.02.03 14:09 von kane tensen.)
27.02.03 14:07
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
zongoku
Inaktiv

Beiträge: 2.973
Beitrag #7
RE: Kanji lernen mit Heisig
Kanji Uebungen?

Soll man deswegen einen neuen Thread aufmachen.
Ich hab welche Links gefunden die sich damit beschaeftigen.
Es handelt sich uebrigens um Schulen und Universitaeten.

http://www.gu.edu.au/school/lal/japanese...frame.html

http://faculty.virginia.edu/nihongo/kanji/

http://www.arts.monash.edu.au/subjects/j...xe4kj.html

http://www.arts.monash.edu.au/subjects/j...cises.html

http://home7.swipnet.se/~w-75555/nihongo.html
01.01.04 03:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #8
RE: Kanji lernen mit Heisig
Zitat:Zum einen sind die Erklärungen nicht historisch, sondern nur als Eselsbrücken gedacht, wobei einige davon ganz schön an den Haaren herangezogen sind. Dann wird nur auf die Bedeutung, mit keinem Wort aber auf die Aussprache eingegangen.

Für die Aussprache muß man Band II (Remembering the Kanji vol. II -- a systematic guide to reading Japanese Characters) kaufen. Da werden die Lesungen der Kanji aus Band I vorgestellt. Das passiert in Gruppen, z.B. gibt es eine Gruppe von Kanjis wo die Aussprache mit dem davon abgeleiteten Kana übereinstimmt oder Gruppen, wo ein primitives Element als Anzeiger für die immer gleiche Aussprache dient (signal primitive) etc.
Wie auch im Band I ist das als Gedächtnisstütze gedacht und erhebt nicht historischen Anspruch...

Band II bekommt man in Dtl., glaube ich, nicht ganz so einfach; ich konnte ihn jedenfalls über deutsches Amazon&Co nicht bestellen und habe in dann in den USA bei Amazon bestellt (toll, nur dafür hängt jetzt mein außerdem bestellter Band I irgendwo in der Weihnachstpost fest...).

Liebe Grüße,
Michael.
09.01.04 13:55
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
rené


Beiträge: 129
Beitrag #9
RE: Kanji lernen mit Heisig
Das System nennt man auch Marketing!

Vergleichbar mit einem Wörterbuch, wo im ersten Teil Deutsch nur der Verweis (Seite) auf den zweiten Teil Englisch steht.
Eins allein reicht nicht aus!

Rafiniert!

Rene
09.01.04 14:03
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #10
RE: Kanji lernen mit Heisig
Zitat:Das System nennt man auch Marketing!

Vergleichbar mit einem Wörterbuch, wo im ersten Teil Deutsch nur der Verweis (Seite) auf den zweiten Teil Englisch steht.
Eins allein reicht nicht aus!

Naja, ganz so schlimm ist es auch nicht -- schließlich ist es letzten Endes egal, ob Du nun zwei Bücher kaufen mußt oder ein doppelt so dickes und dann auch doppelt so teures Buch...
Außerdem organisiert Band II die Zeichen in ganz andere Gruppen als Band I -- weil es nun ja um die Aussprache geht. Von daher ist es vielleicht ja gar nicht so dumm zwei Bücher zu haben (ich zumindest hab' lieber zwei dünne als ein dickes, solange der Preis gleich ist).

Heisig vertritt irgendwie die Meinung, daß es besser ist, Beudeutung und Schreiben eines Zeichens erst zu meistern und sich dann erst der verschiedenen Lesungen anzunehmen. Er warnt auch davor mit beiden Büchern ganz gleichzeitig zu arbeiten, man soll wohl zumindest einen gewissen Vorsprung von Band I erst erarbeiten, bevor man mit Band II anfängt. Diese Idee allerdings Zeichen zu lernen ohne wenigstens ein bißchen Aussprache ist allerdings echt etwas unmotivierend... wer versucht schon gerne Texte zu "lesen" wenn er nur Bedeutungen kennt und nicht weiß wie er/sie das ausprechen soll.

Michael.
10.01.04 20:45
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kanji lernen mit Heisig
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Kanji Dictionary Kickstarter Nemi 2 145 30.05.18 18:07
Letzter Beitrag: FelixH
Japaner will Deutsch lernen - welche Lehrmaterialien sind sinnvoll? nomin 12 4.715 23.04.18 19:11
Letzter Beitrag: Nia
Niveauabsenkung in Japanischen Grundschul-Kanji-Lehrbüchern? adv 2 2.008 02.09.17 09:09
Letzter Beitrag: adv
World of Kanji von Alex Adler Oda Nobunaga 0 347 27.07.17 20:03
Letzter Beitrag: Oda Nobunaga
Japanisch-Anfänger gesucht - "Die Kana lernen und behalten" als eBook KlausG 3 556 02.07.17 10:37
Letzter Beitrag: KlausG