Antwort schreiben 
Kanji lernen und behalten 2?
Verfasser Nachricht
the_luggage


Beiträge: 106
Beitrag #1
Kanji lernen und behalten 2?
Ich hab zu diesem Buch bis jetzt noch keinen Thread gefunden, also fang ich einfach mal an! (Bitte beachten: Ich spreche von Band 2! Die Diskussionen zum ersten Band kann man ja auch schlecht übersehen... hoho )
Also, ich habe vor, in den nächsten Monaten mit Heisigs Band 1 fertig zu werden und informier mich deswegen schon mal ein bisschen, wie's danach weiter gehen soll...
Im Internet hab ich leider noch keine Kritiken außerhalb der Autorenseite gefunden (bei Eigenwerbung bin ich immer ein bisschen skeptisch hoho ), und ich bin mir noch nicht sicher, ob das nach Heisigs Methoden mit den Lesungen genau so gut wie mit den Bedeutungen funktionieren kann, beim einen geht's ja um Inhalt, beim anderen nur um die Aussprache...
Auf die Probeseiten hab ich schon mal einen Blick geworfen, aber ein Erfahrungsbericht wäre sicher hilfreicher!
Also: Hat schon irgendjemand mit dem Buch gearbeitet und kann was dazu sagen? (Muss ja noch nicht fertig sein, die Anfangserfahrungen interessieren mich auch!)
21.10.06 19:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Benn


Beiträge: 336
Beitrag #2
RE: Kanji lernen und behalten 2?
Meiner Meinung nach ist jeder Versuch, die Lesungen der Kanji zu systematisieren hilfreich. In dem Buch werden Gemeinsamkeiten der Kanji benutzt, um ebenfalls gemeinsame Lesungen einprägsamer zu machen. Außerdem sind die aufgeführten Komposita mittels der vorher gelernten Kanjibedeutungen um ein Vielfaches leichter zu behalten. Es ist alles in allem immer noch kein Zuckerschlecken, wie man sich denken kann. Aber dennoch denke ich, dass das Buch, richtig angewendet (Kompositum zu Lesung) sehr helfen kann. Die Lesungen eines Zeichens zu lernen ist abstrakt unheimlich schwierig, wie ich finde. Die Komposita bieten hilfreiche Anhaltspunkte, die Systematisierung unter dem Aspekt der "Schlüssellesungen" oder wie man sie nennen will hilft noch einmal zusätzlich. Besonders bei den reinen Gruppen kann man manchmal 5 Zeichen auf einen Schlag lernen, wenn man ein 6stes mit der entsprechenden Lesunge schon kannte.
Alles in allem glaube ich, dass man für das zweite Buch weniger Zeit benötigen wird als für das erste. Diese Einschätzung könnte allerdings auch davon beeinflusst sein, dass ich die meisten On-Lesungen schon vorher kannte. Das System der Kun-Lesungen finde ich dagegen nicht sehr hilfreich. Es ist, finde ich, viel zu umständlich. Ich lerne lieber ein Wort und merke mir dabei das Kanji und nicht umgekehrt. Gerade deshalb ist es aber auch egal. Kun-Yomi braucht man nicht unbedingt extra zu lernen. Wozu auch? Lernt man die Kun-Yomi, lernt man notwendig auch das dazu passende Wort. Also scheint es mir gleichgültig, wie herum man an die Sache herangeht.
Bei On-Yomi sieht das etwas anders aus. Zwar kann man erst Heisig/Rauther 1 durcharbeiten und dann mit dem Japanischlernen beginnen und immer alle Wörter direkt mit Kanji lernen, aber gerade beim Lesen von Texten, deren Wörter man nicht kennt kann es vorteilhaft sein, die On-Yomi-Lesungen zu kennen. Allerdings wird man mit der gerade genannten Methode sehr schnell sehr viele Lesungen können müssen, weshalb sich das schon wieder relativiert.
Abgesehen davon lernt man mit dem Buch zumindest bis Rahmen 1800-1900 sehr interessante Wörter, die man dann nicht mehr missen will.
Alles in allem würde ich das Buch mal ausprobieren!

やってみましょう!
17.11.06 23:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antonio


Beiträge: 242
Beitrag #3
RE: Kanji lernen und behalten 2?
Konkrete Erfahrungsberichte zu Band 2 sind in der Tat selten zu finden. Ich glaube, mal einen gelesen zu haben, kann dir aber nicht mehr sagen, wo. Da musst du googlen, natürlich auf englisch.

Die Amazon-Rezensionen z.B. sind nicht sehr hilfreich. Dort wird nur über das Buch (den Inhalt) und die Methodik geschrieben. Nicht jedoch über das konkrete Durcharbeiten: Wie man das Ziel erreicht, welches der konkrete Nutzen für den Rezensent war, was unterwegs hinderlich ist etc.

Dass es so wenig zu finden gibt, hat offensichtlich zwei Gründe:

1. Buch 1 muss abgeschlossen sein. Das Reduziert das Feld meiner Meinung nach bereits markant.
2. Man muss von Buch 2 überzeugt sein.

Der Grund für Punkt 2 ist für mich, dass Band 2 nicht so sehr den Eindruck eines "sicheren" und "gleichmässigen" Weges hinterlässt wie Band 1. (Wobei in der Einführung darauf eingegangen wird, dass Band 2 eben nur ein "Guide" ist, im Gegensatz zu Band 1 als "complete course"). Es sieht für mich nach viel mehr Arbeit aus als Band 1. Da will ich verständlicherweise nichts überstürzen.

Ich bin nach Buch 1 nicht mit Buch 2 weitergefahren, weil ich erst mal sehen wollte, "wie weit" ich komme, ohne spezifisch On-Yomi lernen zu müssen. Sollte dies dann unbedingt notwendig werden, kann ich immer noch Buch 2 in Erwägung ziehen. Welches dann vermutlich auch einfacher durchzuarbeiten ist, weil ich schon einige On-Yomi kenne.

Ich sehe zwar den Nutzen von Band 2, glaube aber, dass er im Vergleich zum Nutzen von Band 1 deutlich kleiner ist.

"Warum sollte ich mir denn die Mühe machen, in die Bibliothek zu rennen, wenn man auf das Wissen anderer zurückgreifen kann."
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.11.06 00:53 von Antonio.)
18.11.06 00:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Benn


Beiträge: 336
Beitrag #4
RE: Kanji lernen und behalten 2?
Du hast natürlich vollkommen Recht, man sollte KLB 1 zunächst einmal relativ sicher können. Und dann kann man auch ohne KLB 2 lernen. Wenn man die Grammatik im Japanischen allerdings noch bis zu einem gewissen (ich habe keine Ahnung, wie weit du bist) Grad nicht kann, dann könnte man daran zweifeln, ob es sinnvoll wäre, schon zu diesem Zeitpunkt so viele Wörter zu lernen, die nicht einmal durchweg Standardvokabular sind. Allerdings ist das Tolle an KLB 2 dass man bedarfsweise voranschreiten kann und sein Hauptaugenmerk auf die Grammatik legen. So lernt man systematisch (bis zu einem weit fortgeschrittenen Punkt sinvolle!) Wörter und Lesungen und baut seine grammatischen Kenntnisse weiter aus . So habe ich es auch gemacht (also nicht bezüglich Grammatik sondern dass ich das Buch neben anderem Vokabular durchgearbeitet habe). Ich kannte ca 50-60% der Wörter schon (was nur zeigt, dass es wirklich hilfreich ist), weshalb das Lernen mal so einfach fällt.

Antonio, was genau meinst du mit Brücken? Bezüglich der Kanji-Komposita? Meiner Ansicht nach sind das zwar durchaus Eselsbrücken, allerdings ergeben die sich aus sich selbst, man braucht sich keine Geschichten mehr auszudenken. 日記 Tages-Notiz = Tagebuch. 翌日 = folgender Tag = folgender Tag hoho . Ein schwierigeres Wort wäre 裁判官 Schneidern - Urteil - Bürokrat = Richter (Der urteilschneidernde Bürokrat). Obwohl man im letzten Fall nicht direkt auf Bedeutung schließen kann, kann man auch ohne eine Story zu bilden lernen. Geschenkt ist wie immer nichts, aber ich finde schon fast ^_^. Ich habe so sogar buddhistisches Vokabular lernen können, fast schon abartig. ^_^

Edit: Während KLB 1 alleine die Grundlagen schafft, kann man KLB 2 immer als zusätzliche Hilfe verwenden, denke ich. Dennoch kann ein geordnetes Durcharbeiten sinnvoll sein.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.11.06 01:23 von Benn.)
18.11.06 00:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antonio


Beiträge: 242
Beitrag #5
RE: Kanji lernen und behalten 2?
Anmerkung: Da ich seit einer Viertelstunde meinen Post editiere, scheint Benn's Antwort vielleicht etwas zusammenhangslos, aber ich weiss, was gemeint ist hoho (Ich hatte noch die Punkte Eselsbrücken und Grammatikkenntnisse angeschnitten, aber wieder rausgenommen, ich wollte einen mega-post verhindern)

Danke für deine Einschätzung, Benn. Gut, dass mal einer spricht, der das Buch durchgearbeitet hat. Sonst les' ich im Netz meist nur Vermutungen oder Altbekanntes über Band 2.

Vermutlich sollte ich in die deutsche Version von Band 2 reinschnuppern. Die englische Einleitung habe ich wahrscheinlich nicht 100%ig verstanden.

"Warum sollte ich mir denn die Mühe machen, in die Bibliothek zu rennen, wenn man auf das Wissen anderer zurückgreifen kann."
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.11.06 01:05 von Antonio.)
18.11.06 00:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Benn


Beiträge: 336
Beitrag #6
RE: Kanji lernen und behalten 2?
Ja das würde ich dir empfehlen! Ich persönlich finde beide Bücher erstklassig (als jemand, der beide Bücher benutzt hat!). Mir ist schon lange bevor ich was von Heisig gehört hatte aufgefallen, dass viele Kanji mit einem gleichen Bestandteil die gleiche Lesung hatten und habe mir seitdem gewünscht, dass es ein Buch gibt, dass sich damit beschäftigt. Umso überraschter war ich, als ich nach dem Durcharbeiten des KLB 1 den Nachfolgeband in der Hand hatte. Das kann ich jetzt wirklich nur ganz subjektiv sagen, aber ich kann dir gar nicht oft genug sagen, wie viel Zeit mir (beide) Bücher gespart haben. rot
18.11.06 01:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
the_luggage


Beiträge: 106
Beitrag #7
RE: Kanji lernen und behalten 2?
Mal noch eine Anfängerfrage hoho :
Das, was Benn gerade gesagt mit dem gleichen Bestandteil und der gleichen Lesung hatte ich auch schon mal gehört, ich hatte es damals aber so verstanden, dass es dabei um die On-Yomi geht. Ist das bei den Kun-Yomi genauso?
22.11.06 14:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Benn


Beiträge: 336
Beitrag #8
RE: Kanji lernen und behalten 2?
Nein, bei Kun-Yomi ist das leider nicht so. Diese Lesungen lassen sich wohl nicht systematisieren.
22.11.06 19:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
GE


Beiträge: 56
Beitrag #9
RE: Kanji lernen und behalten 2?
Ist das Buch für jemanden der schon Shinnichi Okamotos Grundkenntnisse Japanisch durch hat empfehlenswert?

Das Prob bei dem Buch von Herr Okamoto die Kanji zu klein sind und man auch immer wieder in Langenscheidts Kanji & Kana nachschlagen muss bei den ganzen Texten.
22.11.06 19:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Benn


Beiträge: 336
Beitrag #10
RE: Kanji lernen und behalten 2?
KLB 2? Oder die Kombination aus beidem? Wenn du nur KLB 2 meinst: Klar, als Hilfe ist es für jeden hilfreich, bedenke aber, dass es auf KLB 1 basiert und ich würde auch eher die Kombination empfehlen. Wenn du wirklich dick im Japanischlernen drin bist, dann kannst du dir ja überlegen, ob du nicht jetzt erstmal die Jouyou-Kanji lernen willst. Wie ich schon ein paarmal sagte: Wenn ich ihr wäre, würde ich es tun. Hätte ich es schon viel früher getan, wäre ich jetzt viel glücklicher höhö. Jetzt werden mir sicher die gleichen Leute wie das letzte Mal widersprechen, aber meiner Ansicht nach ist *nichts* im Japanischen eine größere Hilfe, als die Jouyou-Kanji zu beherrschen. Also: やってみようか
22.11.06 20:05
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kanji lernen und behalten 2?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Rezension zu Kanji und Kana Hellstorm 22 5.467 25.06.18 06:38
Letzter Beitrag: Phil.
Kanji Dictionary Kickstarter Nemi 2 198 30.05.18 18:07
Letzter Beitrag: FelixH
Japaner will Deutsch lernen - welche Lehrmaterialien sind sinnvoll? nomin 12 4.861 23.04.18 19:11
Letzter Beitrag: Nia
Niveauabsenkung in Japanischen Grundschul-Kanji-Lehrbüchern? adv 2 2.071 02.09.17 09:09
Letzter Beitrag: adv
World of Kanji von Alex Adler Oda Nobunaga 0 376 27.07.17 20:03
Letzter Beitrag: Oda Nobunaga