Antwort schreiben 
Lernen mit Anki (Win/Mac/Linux/Mobil)
Verfasser Nachricht
frostschutz
Technik

Beiträge: 1.661
Beitrag #11
RE: Lernen mit Anki (Win/Mac/Linux)
@Tenshi: Den Vergleich kann ich leider nicht anstellen, da ich JFC/JWPce nicht kenne (habe kein Windows). Meine Kommentare dazu basieren nur auf der Dokumentation von der Software, die ich mal eben überflogen habe.

@Atsuameshi:
Bei Anki sind ein paar Beispieldecks dabei, die bisher zumindest JLPT 4, 3 und 2 einschliessen (allerdings auf Englisch). Zu der Qualität dieser Beispieldecks kann ich jedoch nichts sagen, da ich sie nicht benutze. Beim reinen JLPT4 Deck bekommt man auf der Frageseite auch die Kana zu den Kanji mit angezeigt, da man scheinbar bei JLPT4 die Lesungen noch nicht selbst können muss? Ich habe nie JLPT abgelegt von daher kenne ich mich damit auch nicht so aus. Die Dateien auf der Seite scheinen aber größtenteils das einfache Format zu verwenden. Sollte kein Problem sein, das umzuwandeln. Sag mir halt mal, welche von den Dateien auf der Seite du konkret haben willst.

@Joefish:
Ja, ich nutze das Programm unter Linux. Sofern bei dir die Abhängigkeiten installiert sind (Python, PyQt 4.2), sollte es eigentlich out of the box laufen. Welches Problem tritt bei dir konkret auf, irgendwelche Fehlermeldungen? kratz Wenn dir PM lieber ist, kannst mir auch PM schreiben.

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 24.05.07 00:24 von frostschutz.)
23.05.07 22:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Joefish


Beiträge: 175
Beitrag #12
RE: Lernen mit Anki (Win/Mac/Linux)
Vielleicht wäre es besser es im Thread zu besprechen, da Leute mit Linux und dem selben Problem nicht nochmal fragen müssen.

Also.. Ich habe zuerst die neue Version von sip 4.6 installiert.
Danach wollte ich PyQt 4.2 installeieren doch dann kam diese Fehlermeldung.
Zitat: [Joefish@... PyQt-x11-gpl-4.2]$ python configure.py
Determining the layout of your Qt installation...
Error: Failed to create ./qtdirs. Make sure you have a working Qt v4 qmake on
your PATH or use the -q argument to explicitly specify a working Qt v4 qmake.
Dann probierte ich den Pfad per Hand einzugeben, aber es kam das selbe dabei heraus. (python configure.py -q /usr/lib/qt-3.3/bin/qmake)
Jetzt weiß ich einfach nicht mehr weiter kratz

千里の道も一歩から
24.05.07 11:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
frostschutz
Technik

Beiträge: 1.661
Beitrag #13
RE: Lernen mit Anki (Win/Mac/Linux)
Damit erwischst du mich jetzt natürlich mit kalten Füssen, da ich PyQt4 usw. einfach von der Paketverwaltung meiner Distribution habe installieren lassen. Bietet deine Distribution diese Software(version) noch nicht an? Welche Distribution benutzt du?

Der Pfad /usr/lib/qt-3.3 wird denke ich nicht funktionieren, bis auf wenige Ausnahmen wird schon seit einiger Zeit fast ausschließlich qt-4.x benutzt (bei mir 4.2.3).

Das "Problem" von Anki ist hier, daß die Python/Qt Version sehr neu und aktuell ist und derzeit auch sehr aktiv weiterentwickelt wird, mit jeder neuen Version kommen neue Features in Form von Statistiken, Import/Exportfunktionen usw. und daher basiert es eben auch auf recht aktuellen Libraries, wie in diesem Fall qt4 und PyQt 4.2, ohne die es leider nicht auskommt.

Unter Windows / Macintosh wird diese Software mit einem Installer mitgeliefert (deshalb sind diese Dateien auch so groß), unter Linux wird halt davon ausgegangen, daß diese Abhängigkeiten von deiner Distribution geliefert werden.

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück.
24.05.07 13:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Joefish


Beiträge: 175
Beitrag #14
RE: Lernen mit Anki (Win/Mac/Linux)
Ich nutze Fedora Core 6 und ich hatte qt4 nicht installiert augenrollen
Nur jetzt kommts:
Zitat: This is the GPL version of PyQt 4.2 (licensed under the GNU General Public
License) for Python 2.4.4 on linux2.
Error: This version of PyQt and the Desktop edition of Qt have incompatible
licenses.
Wie toll ist denn das grr
Muss ich wohl warten bis das Update kommt -.-
Hab es auch schon über wine probiert, doch da sieht das eher wie ein russisches Programm aus.
Da müsste ich mich mal umhören wegen japanischen Schriftsätzen für wine.

千里の道も一歩から
24.05.07 14:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
frostschutz
Technik

Beiträge: 1.661
Beitrag #15
RE: Lernen mit Anki (Win/Mac/Linux)
Joefish, da weiss ich leider auch nicht weiter - ich habe Fedora Core nicht, diese Fehlermeldung ist mir neu und mit Google konnte ich dazu auch nichts brauchbares finden. Ich habe daher im Fedora Core Forum dazu einen Thread eröffnet - http://www.fedoraforum.de/viewtopic.php?p=60507 - vielleicht weiß ja ein Fedora Core User was dazu.

EDIT:
Oder du kannst mal schauen, welche Pakete es bei FC gibt... vielleicht fehlt ja ein qt4-dev Paket oder so? kratz

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 24.05.07 16:16 von frostschutz.)
24.05.07 15:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
shakkuri


Beiträge: 1.387
Beitrag #16
RE: Lernen mit Anki (Win/Mac/Linux)
Wie kann es denn bei GPL-Software überhaupt ein Lizenzproblem geben? kratz

Mal ne andere Frage (Anki unter Ubuntu):
Ich kann zwar die beigefügten Decks benutzen, aber keine eigenen erstellen. SCIM-->Anthy, was bei mir eigentlich sonst in fast allen Programmen funktioniert, lässt sich in Anki irgendwie nicht aktivieren... traurig
Wenn ich japanischen Text mit 'copy & paste' einfüge, erscheinen nur solche sachen:
Zitat: \u3046\u308b\u3055\u3044 (\u7169\u3044 (1) \u4e94\u6708\u877f\u3044
, aber keine Kanji.
Du als Linuxer, Frostschutz, hast doch da bestimmt ne Idee für mich, oder? hoho

接吻万歳
24.05.07 17:16
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Joefish


Beiträge: 175
Beitrag #17
RE: Lernen mit Anki (Win/Mac/Linux)
@frostschutz: Danke, dass du mein Problem in das Forum geschrieben hast ^^
und ich hab alles Mögliche von qt4-Paketen installiert. Jetzt kann ich nur noch hoffen, dass einer eine Idee hat.

千里の道も一歩から
24.05.07 18:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
frostschutz
Technik

Beiträge: 1.661
Beitrag #18
RE: Lernen mit Anki (Win/Mac/Linux)
Zitat:SCIM-->Anthy, was bei mir eigentlich sonst in fast allen Programmen funktioniert, lässt sich in Anki irgendwie nicht aktivieren.

Ich nutze selbst Scim/Anthy zur Eingabe. Es funktioniert bei mir in allen Programmen, es ist nur so, daß es unter der Haube mindestens drei verschiedene Methoden gibt, diese Eingabe zu gestalten, eine für einfache X11 Anwendungen, eine für GTK Anwendungen, und eine für QT Anwendungen, und Anki ist eine QT Anwendung, ansonsten findest du QT durchgehend aber nicht ausschließlich bei KDE Anwendungen.

Der Grund für diese Methoden ist die Integration der Kanji-Eingabe in die Anwendung. Bei einfachen X11 Anwendungen (z.B. Terminals etc) ist das nämlich gar nicht allgemein möglich, daher muss bei diesen ein kleines extra Fenster für die Eingabe geöffnet werden. GTK und QT kommen ohne solches Fenster aus, da die Funktion hier in die jeweiligen Standardeingabefelder dieser Libraries direkt integriert werden kann. Und da Eingabefelder bei GTK und QT eben unterschiedlich funktionieren, sind es hier auch unterschiedliche Methoden die unter der Haube zur Anwendung kommen.

Bei manchen Distributionen sind der Einfachkeit halber alle drei Methoden direkt im scim Paket mit enthalten, bei anderen muss man sie separat installieren (dort gibt es dann Pakete a la scim-gtkimm und scim-qtimm). So wie ich sehe scheint das bei Ubuntu auch der Fall zu sein, du müsstest also scim-qtimm nachinstallieren.

Solche Probleme sind unter Linux sehr frustrierend, da scim eigentlich eine super Sache ist die problemlos mit allen Anwendungen funktioniert - wenns denn korrekt installiert ist, und diese korrekte Installation ist eigentlich Aufgabe der Distri.

Zitat:\u3046\u308b\u3055\u3044 (\u7169\u3044 (1)
\u4e94\u6708\u877f\u3044

うるさい (煩い (1) 五月蝿い

Hmmm, das ist wiederum sehr komisch... kratz bei mir funktioniert das Copy&Paste problemlos, selbst wenns bei dir schief gehen würde hätte ich nie erwartet, dass da bei dir die korrekten Unicode Codes in dieser Schreibweise rauskommen sollen. kratz

EDIT: Habe mit dem Autor über das C&P Problem gesprochen, er meinte daß andere Ubuntu-User auch dieses Problem gemeldet hätten, und er vermutet daß es an dem Ubuntu-Paket liegt, er da selbst also direkt nichts dran machen kann.

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.05.07 09:55 von frostschutz.)
24.05.07 20:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
-AtsuAMEshi-


Beiträge: 45
Beitrag #19
RE: Lernen mit Anki (Win/Mac/Linux)
@frostschutz:
Also wenn du mir erklärst, was genau ich machen muss, krieg ich das hoffentlich auch selbst hin grins

Viele Listen haben das Format:
寒い さむい kalt
暑い あつい heiß
熱い あつい heiß
lassen sich auch ohne Probleme in ein .txt File mit entsprechender Formatierung umwandeln, aber Anki nimmt es trotzdem nicht an, vermutlich weil da die gewünschen Doppelpunkte und Strichpunkte fehlen kratz
25.05.07 14:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
shakkuri


Beiträge: 1.387
Beitrag #20
RE: Lernen mit Anki (Win/Mac/Linux)
Wenn du von Anki eine Textdatei exportierst, sieht die so aus, -AtsuAMEshi-:
Zitat:
直線 : (ちょくせん) a straight line
気温 : (きおん) the air temperature
返す : (かえす) to return
灰色 : (はいいろ) gray
Also erst das Wort, was abgefragt werden soll, dann ein Doppelpunkt, dann die Lesung in Klammern (kann auch irgend ein anderer Kommentar drinstehen), dann die Übersetzung die kommt, wenn man 'Enter' drückt.
Wenn du deine Textdatei so aufbaust, sollte es gehen.

[edit]
Hab's gerade mal mit meiner aktuellen Vokabelliste probiert (>500 Einträge). Hat gut funktioniert. Ich mußte lediglich die Doppelpunkte rausschmeißen, die sonst irgendwo im Text waren, weil Anki den Doppelpunkt als Trennzeichen nimmt. (mit "suchen & ersetzen" kein Akt...)
[/edit]

Ich find's super, Frostschutz, dass du dich so mit den Problemen anderer Leute auseinandersetzt. grins
Das mit dem "copy & paste" scheint gar kein Anki- Problem zu sein, sondern eins von "G-Jiten". Aus anderen Anwendungen kann ich nämlich doch jap. Text nach Anki kopieren.
Da ich eh meistens in OpenOffice schreibe, betrachte ich dieses Problem mal als gelöst.
(Lustigerweise kann ich Wörter von G-Jiten nach OpenOffice kopieren, dort werden die richtig dargestellt. Wenn ich sie dann von OpenOffice nach Anki kopiere, geht das auch. Nur direkt von G-Jiten nach Anki geht nicht. Offensichtlich sind die Daten, die von G-Jiten in die Zwischenablage eingefügt werden anders, als die von anderen Anwendungen.)

Das mit SCIM qtimm werde ich am Wochenende mal ausprobieren. Danke für den Tipp. grins

接吻万歳
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.05.07 16:40 von shakkuri.)
25.05.07 15:22
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Lernen mit Anki (Win/Mac/Linux/Mobil)
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Anki, Brainyoo oder doch eine ganz andere Software? Pytroxis 2 188 13.08.18 05:30
Letzter Beitrag: yamaneko
Anki-Deck Problem. Vlad 6 1.071 25.09.17 13:54
Letzter Beitrag: DigiFox
Ich habe ein kleines Jump'n Run RPG zum Lernen der Jōyō-Kanji erstellt kanji_illustrator 6 1.181 28.06.17 15:12
Letzter Beitrag: Colutea
Anki will nicht öffnen (frisch geliefertes MacBook Pro) lafru 1 685 12.08.16 08:29
Letzter Beitrag: cat
Deutsche Website/App zum Kanji und Vokabeln lernen Robinchen 3 849 01.07.16 09:04
Letzter Beitrag: Mayavulkan