Antwort schreiben 
TV-aktuell
Verfasser Nachricht
japan4ever


Beiträge: 198
Beitrag #61
RE: TV-aktuell
Sonntag, 19.02.2006 um 18:15 auf VOX:
'Voxtours' (Reisemagazin, 60 min.)
Thema heute: "Japan"; Moderation: Judith Adlhoch

[Bild: 1790455608.jpg]

Themen:
- "Darum nerven die Japaner" - ein deutscher Autor ergründet Nippons Kuriositäten
- Geishas: Geheimnisvolle Geschöpfe einer anderen Zeit
- Mit 99 fängt das Leben an - die fitten Oldies von Okinawa
- Auf Buddhas Pfaden - ein Schweizer Mönch sucht die Erleuchtung

"Willkommen" im Land der aufgehenden Sonne, "Yokoso" in Japan. Es sind die reizvollen Kontraste, die das Land so aufregend machen: Jahrhunderte alte Tempel neben gigantischen Wolkenkratzern, meditierende Mönche und gestresste Manager, Frauen in Kimonos neben Teenagern in schrillen Klamotten und historische Handwerkerkunst neben modernster Robotertechnik.

Allen Vorurteilen zum Trotz ist Japan ein erschwingliches Reiseland, das alles bietet, was sich der Besucher wünscht: gastfreundliche Menschen, faszinierende Landschaften, ein reges Kultur- und Nachtleben und nicht zuletzt auch eine Badekultur.

"Darum nerven die Japaner" - ein deutscher Autor ergründet Nippons Kuriositäten
Die Japaner sind schon ein seltsames Völkchen. Das mussten auch Fußballschwergewicht Reiner Calmund und Torwartlegende Toni Schumacher kürzlich auf ihrer WM-Werbetour durch Japan erleben: Damen müssen vor Betreten des Rasens ihre Stöckelschuhe gegen Schläppchen tauschen, und was es mit den Puschen auf sich hat, erfuhren Toni und Calli dann endlich von Autor Christoph Neumann, der in seinem Buch "Darum nerven die Japaner" humorvoll die eigenwilligsten Marotten der Japaner beschreibt. VOXTOURS begleitet den Rechercheur auf seinen kuriosen Streifzügen durch das schrille Tokio.

Geishas: Geheimnisvolle Geschöpfe einer anderen Zeit
Geishas: Die "Damen der Kunst" sind in Japan seit Jahrhunderten hoch geachtet. Heute unterwerfen sich nur noch wenige Japanerinnen der strengen Ausbildung. Für Katuya und Katue war es immer ein Traum, Geisha zu werden. Die Geisha-Schülerinnen werden in der alten Kaiserstadt Kyoto in die Geheimnisse der Unterhaltungswelt eingeweiht. Außenstehenden sind Einblicke in diese fremde Welt verwehrt. VOXTOURS ist es als einem der ersten Fernsehteams gelungen, hinter die verschlossenen Türen einer Geishaschule zu blicken...

Mit 99 fängt das Leben an - die fitten Oldies von Okinawa
Mit ihren 104 Jahren fühlt sich Ushi Okushima von der Pazifikinsel Okinawa noch lange nicht zum alten Eisen gehörig: Als Werbeikone für die Goya-Gurke, das die Okinawer als Geheimnis für ihr langes Leben preisen, steht sie als Model am Set. Nirgendwo sonst auf der Welt leben so viele agile alte Menschen wie hier. Die gesunde Ernährung, Aktivität bis ins hohe Alter und eine gehörige Portion Humor sind für den Altersforscher Craig Willcox der Schlüssel für ein langes Leben. VOXTOURS im Paradies der Hundertjährigen...

Auf Buddhas Pfaden - ein Schweizer Mönch sucht die Erleuchtung
Der Schweizer Mönch Kurt Kübli will noch in diesem Leben Buddha werden. Seit acht Jahren lebt er auf dem heiligen Berg Koyasan, dem Zentrum des Shingon-Buddhismus. Dessen Anhänger glauben, dass sie die Buddhaschaft im "Hier und Jetzt" erreichen können. Abschalten und zu sich kommen, das kann man in Japan kaum besser als auf dem Koyasan. Mit Fremdenführer Kurt, ist die Erleuchtung fast garantiert...

Judith Adlhoch zog es schon nach ihrem Abitur in die Ferne. Ein halbes Jahr reiste sie durch die USA, dann in die damalige Sowjetunion, sie durchkreuzte Europa und schließlich fast die ganze Welt. Ihr Lieblingsziel war dabei immer wieder Portugal, wo Judith Adlhoch sechs Jahre ihrer Kindheit verbrachte. Entsprechend umfangreich ist ihre Fremdsprachenpalette: Englisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch und Italienisch. 1988 startete sie ihre Fernsehkarriere. Bei TV-Produktionen, öffentlich-rechtlichen und auch privaten Fernsehsendern arbeitete sie vor und hinter der Kamera. Sie entwickelte Sendekonzepte und realisierte Serien und Magazine, Musikvideos, Werbespots, Industrie- und Imagefilme. 1992 gründete Judith Adlhoch ihre eigene TV-Produktionsfirma "Tango Film und Fernseh GmbH" in München. Die VOXTOURistin ist verheiratet - und die Zeremonie fand natürlich unterwegs statt: Bei Aufnahmen in Las Vegas nutzte Judith Adlhoch eine Drehpause, um in den Hafen der Ehe einzulaufen. Der Auserwählte: Markus Strobel, ihr langjähriger Freund und Kameramann.









Montag, 20.02.2006 um 03:35 auf VOX:
'Voxtours' (Reisemagazin, 60 min.)
Thema heute: "Japan"; Moderation: Judith Adlhoch; Wdh.









Montag, 13.03.2006 um 13:05 auf ARTE:
'Die Geishas von Gion - Eine japanische Tradition' (Dokumentation, 50
min.)
Frankreich 2002; R: Antoine Lassaigne; aus der Reihe "WunderWelten"


[Bild: kyoto-geisha-1.jpg]

Only the gentle are truly strong
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.02.06 13:01 von japan4ever.)
03.02.06 18:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
shakkuri


Beiträge: 1.387
Beitrag #62
RE: TV-aktuell
Zitat:Themen:
"Darum nerven die Japaner" - ein deutscher Autor ergründet Nippons Kuriositäten
Die Japaner sind schon ein seltsames Völkchen. Das mussten auch Fußballschwergewicht Reiner Calmund und Torwartlegende Toni Schumacher kürzlich auf ihrer WM-Werbetour durch Japan erleben: Damen müssen vor Betreten des Rasens ihre Stöckelschuhe gegen Schläppchen tauschen, und was es mit den Puschen auf sich hat, erfuhren Toni und Calli dann endlich von Autor Christoph Neumann, der in seinem Buch "Darum nerven die Japaner" humorvoll die eigenwilligsten Marotten der Japaner beschreibt. VOXTOURS begleitet den Rechercheur auf seinen kuriosen Streifzügen durch das schrille Tokio.
Hehehe, dann kann das Noiman-Bashing ja bald in die nächste Runde gehen. grins

接吻万歳
13.02.06 16:13
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
shinobi


Beiträge: 920
Beitrag #63
RE: TV-aktuell
Zitat:Autor Christoph Neumann, der in seinem Buch "Darum nerven die Japaner" humorvoll die eigenwilligsten Marotten der Japaner beschreibt.

Ja. Es gibt auch 1 Mio. Webseiten von Amis, die mal in Japan waren und sich über alles kaputtlachen, was nicht amerikanisch ist.
Na gut, am Anfang habe ich mich über soviel Intoleranz geärgert. Aber ich kenne einen Ami, der so redet, mit einer Japanerin verheiratet ist und mit ihr 2 Kinder hat.
Leute, die so reden sind oft Ignoranten und/oder Opfer einer naiven "kleinen Welt". Aber trotzdem manchmal liebenswert. zwinker
13.02.06 17:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
japan4ever


Beiträge: 198
Beitrag #64
RE: TV-aktuell
Donnerstag, 23.02.2006 um 00:35 auf ARTE:
'Der Mann mit der Kirsche auf dem Kopf ' (Kurzfilm, 10 min.)
Japan 2002; R: YAMAMURA Koji ; Originalfassung mit Untertiteln; Kurzfilm
im Rahmen von "KurzSchluss - Das Magazin"; OT: Atama yama; Wdh.
[Bild: 1423706010.jpg]

Beiträge:
- Porträt: Bill Morrison, Wiederholung vom 22.02.
- Fahler Morgen, Wiederholung vom 22.02.
- Light is Calling, Wiederholung vom 22.02.
- Der Mann mit der Kirsche auf dem Kopf, Wiederholung vom 22.02.
- Vom Fenster meines Zimmers (Da Janelado do meu Quarto), Brasilien 2004, OMU, Regie: Cao Guimarães
- Am Strand von Belfast (A la plage de Belfast), Frankreich 1996, ARTE F, Regie: Henri-François Imbert

Durch Zufall gerät dem Filmemacher ein fremder Super-8-Film in die Hände. Eine Freundin schenkte ihm eine bei einem Trödler in Irland erstandene Super-8-Kamera und darin befand sich ein nicht zu Ende gedrehter Film. Henri-François Imbert lässt diesen Film entwickeln und entdeckt darauf die Amateuraufnahmen einer Familie an einem Strand in Irland. Mit Hilfe eines Kodak-Filmexperten erfährt er, dass der Film circa zwölf Jahre alt ist. Er entschließt sich, nach Nordirland zu reisen, um diese Familie ausfindig zu machen und ihr den Film zurück zu geben. Ein Tag nach dem am 13. Oktober 1994 vereinbarten Waffenstillstand in Nordirland erreicht der Regisseur Belfast. Die Zweifel des Filmemachers an seinem Vorhaben vermengen sich mit der Unsicherheit der nordirischen Bevölkerung ihre hoffentlich friedliche Zukunft betreffend. Wundersamer Weise findet Henri-François Imbert tatsächlich die "Super-8-Familie": Mollie, Jack, Lorraine und Charmain (das kleine Mädchen im Film ist nun 16 Jahre alt). Der Filmemacher kann den rechtmäßigen Besitzern den Film zurückgeben und hält seinerseits ihre Emotionen und Erinnerungen verbunden mit dem Super-8-Film, genauso wie ihre Zweifel und Hoffnungen in diesem für Nordirland historischen Moment mit seiner Kamera fest.

Der 1967 in Narbonne geborene Regisseur Henri-François Imbert begann mit 20 Jahren seine ersten Filme auf Super-8mm zu drehen und gründete 1992 seine Produktionsfirma "Libre Cours". Neben der Realisation seiner Filme führte er bei der Dokumentar-Serie "Chroniques de l'art brut" von Canal+ Regie, wirkte bei zahlreichen Filmfestivals mit, leitete Workshops an den Filmhochschulen Femis und ENSAD und lehrte Regie im Bereich Dokumentarfilm an der Universität von Paris. Wie bereits "Am Strand von Belfast" wurden auch seine Dokumentarfilme "Doulaye, une saison des pluies" (1999) und "No pasarán, album souvenir" (2003) mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.

Vom Fenster meines Zimmer
Vom Fenster seines Zimmers aus hat Regisseur Cao Guimarães zwei spielende Kinder gefilmt. Es regnet, der Junge und das Mädchen rollen durch den Schlamm. Von den beiden, die völlig in ihren spielerischen Kampf vertieft sind, geht eine große Poesie aus. Lediglich der Regen ist zu hören, die beiden Kinder scheinen alles um sich vergessen zu haben und die Kamera schaut ihnen dabei zu.

Am Strand von Belfast
Gefundene Filmaufnahmen einer Familie am Strand. Der Filmemacher begibt sich auf die Reise nach Nordirland, um diese zwölf Jahre zuvor gefilmte unbekannte Familie zu finden... Durch Zufall gerät dem Filmemacher ein fremder Super-8-Film in die Hände. Eine Freundin schenkte ihm eine bei einem Trödler in Irland erstandene Super-8-Kamera und darin befand sich ein nicht zu Ende gedrehter Film. Henri-François Imbert lässt diesen Film entwickeln und entdeckt darauf die Amateuraufnahmen einer Familie an einem Strand in Irland. Mit Hilfe eines Kodak-Filmexperten erfährt er, dass der Film circa zwölf Jahre alt ist. Er entschließt sich, nach Nordirland zu reisen, um diese Familie ausfindig zu machen und ihr den Film zurück zu geben. Ein Tag nach dem am 13. Oktober 1994 vereinbarten Waffenstillstand in Nordirland erreicht der Regisseur Belfast. Die Zweifel des Filmemachers an seinem Vorhaben vermengen sich mit der Unsicherheit der nordirischen Bevölkerung ihre hoffentlich friedliche Zukunft betreffend. Wundersamer Weise findet Henri-François Imbert tatsächlich die "Super-8-Familie": Mollie, Jack, Lorraine und Charmain (das kleine Mädchen im Film ist nun 16 Jahre alt). Der Filmemacher kann den rechtmäßigen Besitzern den Film zurückgeben und hält seinerseits ihre Emotionen und Erinnerungen verbunden mit dem Super-8-Film, genauso wie ihre Zweifel und Hoffnungen in diesem für Nordirland historischen Moment mit seiner Kamera fest. Der 1967 in Narbonne geborene Regisseur Henri-François Imbert begann mit 20 Jahren seine ersten Filme auf Super-8mm zu drehen und gründete 1992 seine Produktionsfirma "Libre Cours". Neben der Realisation seiner Filme führte er bei der Dokumentar-Serie "Chroniques de l'art brut" von Canal+ Regie, wirkte bei zahlreichen Filmfestivals mit, leitete Workshops an den Filmhochschulen Femis und ENSAD und lehrte Regie im Bereich Dokumentarfilm an der Universität von Paris. Wie bereits "Am Strand von Belfast" wurden auch seine Dokumentarfilme "Doulaye, une saison des pluies" (1999) und "No pasarán, album souvenir" (2003) mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.

ARTE widmet sich zweimal in der Woche dem Kurzfilm. "KurzSchluss - Das Magazin" zeigt nicht nur die neuesten Kurzfilme aus aller Welt, sondern wirft auch einen Blick hinter die Kulissen: mit Porträts über FilmemacherInnen, Drehberichten, aktuellen Festival- und Filmtipps und Ausflügen in die Filmgeschichte.

Only the gentle are truly strong
24.02.06 14:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
japan4ever


Beiträge: 198
Beitrag #65
RE: TV-aktuell
Donnerstag, 23.02.2006 um 03:30 auf VOX:
'Voxtours' (Reisemagazin, 60 min.)
Thema heute: "Japan"; Moderation: Judith Adlhoch; Wdh.



Dienstag, 07.03.2006 um 23:00 auf Eurosport:
'Grand Tournament Hatsu Basho in Tokio (2/6)' (Sport, 60 min.)
Turniertage 4 bis 6; Kommentar: Alexander von der Gröben






Mittwoch, 08.03.2006 um 20:05 auf N24:
'Little Boy' (Dokumentation, 20 min.)
Die Geschichte der Hiroshima-Bombe; Wdh.

Es ist spekulativ, aber: Hätte Hitlerdeutschland statt am 8. Mai 1945 erst drei Monate später kapituliert, dann möglicherweise wegen des Abwurfs einer US-Atombombe auf Berlin oder Ludwigshafen. Tatsächlich explodierte die erste im Krieg eingesetzte Atombombe am 6. August 1945 über Hiroshima. "Little Boy" zerstörte die japanische Stadt, tötete auf einen Schlag 90.000 Menschen und zwang Japan in die Knie. Diese Dokumentation erzählt vom schrecklichen Einsatz der Hiroshima-Bombe.





Mittwoch, 08.03.2006 um 22:45 auf Eurosport:
'Grand Tournament Hatsu Basho in Tokio (3/6)' (Sport, 60 min.)
Turniertage 7 bis 9; Kommentar: Alexander von der Gröben







Donnerstag, 09.03.2006 um 04:50 auf N24:
'Little Boy' (Dokumentation, 20 min.)
Die Geschichte der Hiroshima-Bombe; Wdh.






Sonntag, 12.03.2006 um 21:00 auf Eurosport:
'Grand Tournament Hatsu Basho in Tokio (5/6)' (Sport, 60 min.)
Turniertage 13 bis 15; Kommentar: Alexander von der Gröben





Montag, 13.03.2006 um 13:05 auf ARTE:
'Die Geishas von Gion - Eine japanische Tradition' (Dokumentation, 50
min.)
Frankreich 2002; R: Antoine Lassaigne; aus der Reihe "WunderWelten"





Montag, 13.03.2006 um 21:45 auf Eurosport:
'Grand Tournament Hatsu Basho in Tokio (6/6)' (Sport, 60 min.)
Kommentar: Alexander von der Gröben

Only the gentle are truly strong
24.02.06 14:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
shakkuri


Beiträge: 1.387
Beitrag #66
RE: TV-aktuell
"Samurai der Dämmerung" - たそがれ清兵衛
WDR
Freitag 14.04., 01.05 - 03.10 (125 min.), VPS 01.20

Wobei mich die Angaben auf http://www.wdr.de etwas irritieren. Denn der Film kommt in der Nacht von Fr. auf Sa. also genaugenommen am 15.4. um 1 Uhr 05.
Ob der Film syncronisiert ist oder mit Untertiteln, ist nicht angegeben...

接吻万歳
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11.04.06 15:38 von shakkuri.)
11.04.06 15:37
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Danieru


Beiträge: 738
Beitrag #67
RE: TV-aktuell
たそがれ清兵衛 ist wohl einer der besten Jidaigeki-Filme aus den letzten zehn Jahren. Allein schon sehenswert wegen Hauptdarsteller Hiroyuki Sanada. Anstelle von viel Action, wird hier das Familienleben eines Samurais in der Bakumatsu-Periode gezeigt.

Poster

Auf der offiziellen Seite gibt es Informationen und Trailer (jap.).

人生は一箱のマッチに似ている。重大に扱うのはばかばかしい。重大に扱わねば危険である。『芥川龍之介』
11.04.06 15:57
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
shakkuri


Beiträge: 1.387
Beitrag #68
RE: TV-aktuell
Zitat:Allein schon sehenswert wegen Hauptdarsteller Hiroyuki Sanada.

Und was ist mit Rie Miyazawa? hoho

Den Bakumatu-Yamagata-Dialekt, den die im Film sprechen, find ich übrigens sauschwer zu verstehen. grr
Trotzdem natürlich ein super Film.

接吻万歳
11.04.06 16:41
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Danieru


Beiträge: 738
Beitrag #69
RE: TV-aktuell
Regisseur Yamada Yoji hat zwei Jahr später einen sehr ähnlichen Film mit dem Titel "隠し剣 - 鬼の爪" gemacht, den ich in mancher Hinsicht sogar noch interessanter finde. Im Film gibt es auch den einen oder anderen Verweis auf たそがれ清兵衛. Stil, Atmosphäre und die Zeit, in der die Geschichte spielt sind identisch. Der Dialekt ist auch der selbe.

[Bild: kakushiken_01.jpg]

人生は一箱のマッチに似ている。重大に扱うのはばかばかしい。重大に扱わねば危険である。『芥川龍之介』
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11.04.06 16:56 von Danieru.)
11.04.06 16:54
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Miroku


Beiträge: 74
Beitrag #70
RE: TV-aktuell
Chihiros Reise ins Zauberland (Sen to Chihiro no kamikakushi)

Freitag 14.04.2006, 20:15, SuperRTL
http://tvspielfilm.msn.de/programm/tages...id=8987020

Wiederholung:
Sonntag 16.04.2006, 14:35, SuperRTL
http://tvspielfilm.msn.de/programm/tages...id=8978521

ORF 1:
Montag 17.04.2006, 12:30, ORF 1
http://tvspielfilm.msn.de/programm/tages...id=8995461

EDIT:
Die Ausstrahlung am Freitag ist deutsch synchronisiert.

Es gibt keine dummen Fragen, sondern nur dumme Antworten.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.04.06 19:19 von Miroku.)
14.04.06 18:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
TV-aktuell
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Radio aktuell: Genji Monogatari Yamahito 3 675 27.07.16 22:01
Letzter Beitrag: Nia
TV aktuell - "Like Father, Like Son" Yamahito 0 357 22.07.16 12:05
Letzter Beitrag: Yamahito
TV-aktuell am Wochenende 30.9.-2.10. icelinx 0 1.573 30.09.05 12:51
Letzter Beitrag: icelinx
TV-aktuell: 18.06.2005 (0:40) - Familie Yamada - Meine verrückten Nachbarn icelinx 22 5.140 05.07.05 23:10
Letzter Beitrag: Sadako no dorei
TV-aktuell - 25.06.2005 10:10 Das japanische Fernsehen Nensei 4 2.145 26.06.05 16:23
Letzter Beitrag: Denkbär