Antwort schreiben 
Wie fängt man am besten an zu lernen?
Verfasser Nachricht
flo


Beiträge: 3
Beitrag #1
Wie fängt man am besten an zu lernen?
Hallo zusammen! Nachdem ich seit rund zwei Monaten nur mitgelesen habe, will ich mich
auch mal aktiv am Forum beteiligen (wobei ich glaube, dass das aufgrund meiner noch
sehr begrenzten Sprachkenntnisse zunächst recht dürftig sein wird zwinker

Ich habe mir vorgenommen, Japanisch zu lernen. Dazu habe ich mir hier etliche
Beiträge durchgelesen, habe mir Bücher zugelegt und hilfreiche Internetseiten als
Lesezeichen gespeichert.

Am meisten verspreche ich mir beim Lernen von meinen Büchern: Sauseschritt 1 (Ausgabe
mit "Pierre Littbarski" und dasselbe nochmal als Uni-Ausgabe, Langenscheidts Lernwörter-
buch (960 Seiten, 3.000 Wortartikel) und "Kanji und Kana 1 Handbuch" von Langenscheidt.

Abgerundet wird alles noch von "Kauderwelsch 6" (nicht sooo toll, war aber günstig und
stehen einige Interessante Sachen drin) und einem CD Sprachkurs.

Das Problem, das ich habe, ist: Wie fange ich am besten an? Ich habe so viele Lernmittel,
das ich ein Auslieferungslager für Amazon sein könnte hoho aber leider kriege ich nicht
die Kurve, wie ich anfangen soll.

Was ich schon mal kann, sind Hiragana und Katakana - ironischerweise via Internet und
nicht aus den Büchern gelernt.

Bei "Sauseschritt 1" habe ich das Gefühl, dass es manchmal zu schnell voran geht.
Es kommt mir so vor, als wenn die einzelnen Abschnitte durch einen Lehrer ergänzt
werden müssten, der anhand von Übungen und Erklärungen das Ganze verdeutlicht.
In "Kauderwelsch" standen dann sogar Grammatik-Sachen, die ich in "Sauseschritt 1"
vermisst hatte.

Ich versuchte dann, Kana zu lernen. Dazu nahm ich das "Kanji und Kana 1". Doch ich
traf auf dasselbe Problem, wie auch einige andere hier: Ich wusste nicht, welche
Bedeutungen ich lerne sollte, denn manchmal gibt es ja 4-5 verschiedene. Tja, und
so drehe ich mich immer im Kreis, hüpfe von einem Buch zum nächsten, stolpere
über Unklarheiten und dem "ich-stecke-in-einer-Sackgasse" Gefühl. So richtig
gelernt, habe ich eigentlich noch nicht traurig

Unterm Strich ist meine Bilanz enttäuschend: Ich kann Hiragana und Katakana. Und
zwei Kanjis rot

Ich habe beruflich täglich mit Japanisch am Bildschirm via Internetseiten zu tun, die
sich u.a. um EDV- und Allerweltsthemen drehen. Doch oft helfe ich mir mit
einem Übersetzungsprogramm "aus der Klemme", was bis zu einem gewissen Grad
ausreicht kratz Das "Wahre" ist es aber nicht und eine Lösung schon gar nicht.

Und da ich heute Abend nicht schon wieder "verstört" über meinen Bücher brüten
möchte, wollte ich Euch mal fragen, wie man am besten anfängt zu lernen? Soll man
erst den CD Sprachkurs machen? Ergänzend dazu etwas "Sauseschritt" und jeden Tag
1-2 Kanji lernen?

Ich habe mir im übrigen Kanji, die ich täglich oft "lese"... ok, "sehe" wäre wohl
angemesserer zwinker ins WORD kopiert (mitsamt ihrer Bedeutung). Denn es gibt
Wörter, die tauchen täglich bzw. regelmäßig auf. Dagegen glaube ich nicht, dass ich
mal das Wort "Hellebarde" (MU, hoko) aus Langenscheidt brauchen werde.

Danke im voraus für Eure Tipps, Ratschläge und Antworten.
21.05.04 16:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
zongoku
Inaktiv

Beiträge: 2.973
Beitrag #2
RE: Wie fängt man am besten an zu lernen?
@flo
Hallo erstmal, und herzlich willkommen hier im Forum.
Nun jeder hat mal angefangen zu laufen, und spaeter zu lernen.
Um es mal so zu beschreiben, einfach ist die Sache nicht.

Beginnen sollst du mit einer einzigen Methode.
Diese ist dermassen aufgebaut, dass die einzelnen Lektionen sich immer erweitern und aufeinander abgestimmt sind. Also bleibe bei einer Methode.
Wenn diese fertig ist, kannst du dir immer noch eine zweite Methode unter den Nagel reissen.
Lerne zuerst (ausgehend von zB. Assimil, welches aber so ziemlich hier negativ beurteilt wird).den japanischen-Deutschen Teil.

Wenn dieser fertig ist, dann mach das gleiche nochmal von Deutsch hin zu Japanisch.
Mach deine Uebungen so wie sie vorliegen.
Leg dir ein Heft oder eine Datei an, indem du von jeder Lektion die Grammatischen Regeln dir aufschreibst.
Diese koennen dann spaeter Alphabetisch geordnet werden (bzw. mit einem Index versehen werden).

Schreib dir die Verben, Adjektive separat auf.
Kuck dir dir Satzstrukturen genau an. In den Partikeln liegt der Schluessel der japanischen Sprache. Fast jedem Wort folgt ein Partikel.

Sei nicht ungeduldig mit dir selbst.
Mogeln taugt nichts, da das Leben dich dafuer bestrafen wird.

Kanji lass vorlaeufig beiseite. Erst nach einem Jahr wenn du schon etwas Japanisch kannst, kannst du die einzelnen Worte mit Kanji ersetzen. (Ich hab das erst nach 5 Jahren gemacht).

Hier findest du allerlei Tools die dir helfen koennen.
ergebnisse.html

Im oberen Teil sind einige unter "" "Vokabeltrainer".
Und unter "Lernmethoden" findest du weitere Informationen und wie man es noch machen kann.

Fragen die du an einen Lehrer wenden wuerdest, (aber keinen Lehrer bei Hand hast) stell sie hier im Forum zum Besprechen hin. Es wird sich schon jemand finden der da ein bisschen mehr weiss und gerne Anwort gibt.

Mit anderen Lesematerial kannst du erst beginnen, wenn du schon ein wenig Grammatik verstanden hast. Dann beginne mit sehr einfachen Lesestoff. (Links/Nora's ABC) wird dir hier helfen.

Leg dir Voice of Japan zu (auch hier im Forum), womit du deine Texte dir anhoeren kannst.
Damit kannst du dann den Singsang der Sprache lernen.

Das ist ja schon allerhand was du tun kannst.

Jedoch will ich hier nochmal betonen, dass man viel mehr Zeit braucht um japanisch zu lernen als Franzoesich oder Englisch. Dessen musst du dir von vorneherein bewusst werden.

Also dann viel Glueck.
21.05.04 22:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #3
RE: Wie fängt man am besten an zu lernen?
Hallo,
ich kann nur als Mit-Anfänger antworten. Ich habe zuerst einen "Überlebenskurs" gemacht ohne japanische Schrift (Hueber, Einstieg japanisch). Hier lernt man ziemlich schnell ein paar hundert Vokabeln und ein bisschen Grammatik.

Dann bin ich zum Sauseschritt-Buch übergegangen und habe die Schriften gelernt. Kanjis lerne ich über ein Online-Lernprogramm. Ich will damit nicht warten, weil ich im September nach Japan fahre und deshalb schon einige Kanjis können will.

Udo.
24.05.04 07:38
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
chiisai hakuchoo


Beiträge: 530
Beitrag #4
RE: Wie fängt man am besten an zu lernen?
Nur nicht aufgeben!!

Ich lerne selbst erst seit knapp fünf Monaten japanisch und bin mit meinen Fortschritten sehr zufrieden. Ob sie wirklich so großartig sind weiß ich nicht da ich keine Vergleichsmöglichkeit habe. Täglich lerne ich eine halbe Stunde aus meinem Lehrbuch, was mir durchaus ausreichend erscheint. Hinzu kommt mal ein Blick ins Kanji oder Filme mit Untertiteln. Wenn du gut englisch sprichst, kannst du dir auch amerikanische Filme auf japanisch mit englischen Untertiteln ansehen. Auf japanischen DVDs findet man fast immer die Sprachfassung und die Untertitel in englisch und japanisch.

Ich lerne autodidaktisch mit dem "Power-Kurs für Anfänger" von Pons. Der gewaltige Haken an diesem Buch sind die zahlreichen Fehler. Das sind Kleinigkeiten, die selbst ich als Anfänger leicht erkenne, weil sie sehr offensichtlich sind. Trotzdem sollte sowas in einem Lehrbuch nicht passieren. Das Buch ist ziemlich kurz angebunden, was hier auch schon kritisiert wurde, aber solange ich es trotzdem begreife, ist mir das ganz recht.

Kanji lerne ich nebenbei mit dem viel zitierten Langenscheidt für Kanji und Kana. Einige Zeichen kann ich mir schon aufgrund der Erklärung merken. Kanji und Kana kann übrigens auch als Bildschirmschoner einrichten und es sozusagen "unbewusst" lernen. Bei mir funktioniert´s.

Das Wichtigste ist natürlich, wie zongoku schon sagte, dass du bei einer Methode bleibst. Zwischen verschiedenen Büchern hin und her springen verwirrt nur, es schadet mehr als es nutzt, denn man lernt nichts richtig und kann sich nichts merken, vergisst sogar die einfachsten Dinge, weil das Gehirn total überfordert ist. Man kommt ja auch nicht am Ziel an, wenn man ständig im Zick Zack läuft. Also am besten ein paar Wochen mit einem bestimmten Buch lernen, und wenn es wirklich nichts taugt, ein anderes probieren. Wo du ohnehin schon so eine stattliche Sammlung hast... zunge

Mir persönlich fällt japanisch sehr leicht. Ich habe zwar vor mehr als 20 Jahren zum letzten Mal eine ganz neue Sprache gelernt, aber ich glaube ich kam damals nicht so schnell voran. Es gibt viele verschiedene Regeln, besonders bezüglich der Verben (höflich, weniger höflich, Vorschlag, Befehl....), aber was das Japanische von französisch, deutsch und vor allem englisch unterscheidet, ist: Die Sprache hält sich meistens an diese Regeln.

Viel Erfolg und überforder dich selbst nicht, sonst lernst du deine eigenen Erfolge "in Grund und Boden". kratz

Eine fremde Sprache zu beherrschen knüpft ein Band zwischen den Menschen, das ohne dieses Wissen niemals existieren könnte.
www.edition-ginga.de
24.05.04 14:08
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
komixx


Beiträge: 134
Beitrag #5
RE: Wie fängt man am besten an zu lernen?
Zitat:Viel Erfolg und überforder dich selbst nicht, sonst lernst du deine eigenen Erfolge "in Grund und Boden".
´

Schöner Satz find ich! Trifft denke ich auf viele Anfänger zu...man lernt und lernt und ärgert sich, dass man noch nicht weit genug ist und dabei verliert man ganz aus den Augen, was man überhaupt geschafft hat! Kann man auf vieles im Leben anwenden...

Also ich bin auch noch extreme Anfänger! Besuche zur Zeit nen VHS-Kurs...ist zwar nicht wirklich gut, aber die arbeiten mit Japanisch im Sauseschritt! Und der Kurs hilft mir jetzt grad am Anfang ne gewisse Struktur reinzubringen.

..ooOOoo..ooOOoo..

mfg
komixx
24.05.04 17:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Raug


Beiträge: 66
Beitrag #6
RE: Wie fängt man am besten an zu lernen?
Das stimmt, habe auch oft das Gefühl "Was kann ich eigentlich schon?". Dennoch weiß ich dass ich nicht schneller voran gehen darf, sonst bin ich zu oberflächlich. Und da ich auch Kanjis relativ schnell lernen kann habe ich dann meine Erfolgserlebnisse.
Verwende die Bücher "Japanisch im Sauseschritt" und das "Kanji und Kana" von Langenscheidt. Da ich noch zu Schule gehe und nicht viel Zeit habe, habe ich mir die Tage rausgesucht in denen ich wenig Unterricht habe, das sind Dienstag und Mittwoch, und natürlich das Wochenende. Am Di bzw. Sa lerne ich "Sauseschritt" weiter, am Mi bzw. So lerne ich jeweils 8 neue Kanjis. An jedem Tag werden die neueren Vokabeln und Kanjis wiederholt, einmal im Monat wiederhole ich all Kanjis/Vokabeln, dafür fällt dann an einem WE das "Weiterlernen" aus um mich voll auf das Aufbessern eventueller Lücken konzentrieren kann.
Aber jeder muss sienen eigenen Weg finden. Wichtig ist nur: Weder zu schnell, aber auch keine längeren "Pausen" machen, sondern immer am Ball bleiben!
24.05.04 17:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Turin


Beiträge: 7
Beitrag #7
RE: Wie fängt man am besten an zu lernen?
Zitat:Hinzu kommt mal ein Blick ins Kanji oder Filme mit Untertiteln. Wenn du gut englisch sprichst, kannst du dir auch amerikanische Filme auf japanisch mit englischen Untertiteln ansehen. Auf japanischen DVDs findet man fast immer die Sprachfassung und die Untertitel in englisch und japanisch.

Davor muss ich warnen, es ist zwar gut und wichtig japanische Filme im OT zu sehen/hoeren. Aber man sollte sich dabei keinesfalls darauf verlassen das die Uebersetzung auch stimmt. Oft ist eine woertliche Uebersetzung garnicht moeglich, ausserdem ist die Satzstruktur total anders. Es kommt sogar manchmal vor das die Untertitel kaum noch was mit dem zu tun haben was wirklich gesagt wird. Man sollte viel mehr versuchen bereits Gelerntes aus den Dialogen raus zu hoeren und nachsprechen.
Wenn man sehr an der Schrift (Kanji) interessiert ist, kann man ruhig gleich damit anfangen. Am besten vorher die 214Radikale auswendig lernen, und dann ganz langsam anfangen Zeichen zu lernen. Es ist wichtig sich am Anfang nicht zu viele Zeichen auf einmal auf zu halsen, man muss sich erst ans Kanji lernen gewoehnen. Mit der Zeit kann man das Tempo dann ja anpassen. Wichtig auch, nur Kanji lernen die im Lehrbuch dran kommen und die man in den Uebungen dann verwenden kann.
Zu online Lernhilfen: sie sind zwar praktisch und wenn man sie richtig einsetzt auch sehr hilfreich, aber es fuhrt kein weg am Bleistift/Fueller vorbei! Schreibuebungen sind auch fuer das bessere Erkennen von Zeichen wichtig.
24.05.04 21:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
usagi


Beiträge: 487
Beitrag #8
RE: Wie fängt man am besten an zu lernen?
Ok und jetzt nochmal mal mit bla bla von mir.

Kauf dir ein gutes Lehrbuch.
Ich habe mit japanisch für schüler I+II angefangen.
Dann bin ich bei Minna no nihongo eingestiegen.
Lerne zuerst Hiragana und Katakana .
Lerne jede Lektion sorgfältig ohne zu überspringen.
Schreibe viel.
Versuch selber zu sprechen.
Lerne möglichst viele Vokabeln.
Schau Japanische Filme oder hör Radio um dich an die Sprache zu gewöhnen.
Nach ungefähr 6Monaten kannst du dann schon leichte Gespräche führen.
Ich meine mehr als"wolln wir was trinken gehen?" oder "Ich komme aus D wie heisst du?"
Ach ja.. das mit den Kanji solltest du dir gut überlegen.
Wenn du nur sprechen lernen willst, brauchst du sie nicht.
Ausserdem sind sie sehr anstrengend zu lernen...sind oft der Grund des Scheiterns.
Ich sag nur "ääh ich lerne Japanisch weil ich Mangas so supi find"
Wenn das der Grund ist, vergiss es.
Aber ohne sie kannst du keine nennenswerten Prüfungen bestehen, weil sie Bestandteil sind.
Sind erst sehr nützlich wenn du dich allein in Japan durchschlägst...oder bei Jemandem Eindruck schinden willst.
Oder dämliche Tatoos entziffern willst. Wie "Drache" oder "Liebe, Weisheit, Mut und Kraft" haha
Musst du auch nicht lernen um den Geist der Sprache oder son Esoterikzeug zu verstehen.
Viel Praxis ist die halbe Miete!

Viel Glück!
24.05.04 23:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
chiisai hakuchoo


Beiträge: 530
Beitrag #9
RE: Wie fängt man am besten an zu lernen?
Zitat:> Versuch selber zu sprechen.

Das kann ich nur unterstreichen. Ich nerve meine Freunde ständig mit dem gelegentlichen Einwerfen japanischer Vokabeln oder ganzer Sätze, worauf ich meistens ein ziemlich unzivilisiertes "Häh?" als Antwort bekomme. Aber gute Freunde müssen so einen Fimmel akzeptieren, dafür sind sie schließlich da...

> Schau Japanische Filme oder hör Radio um dich an die Sprache zu gewöhnen.

Stimmt. Dass man die Untertitel mit Vorsicht genießen sollte, ist auf jeden Fall richtig. In "Herr der Ringe" wird z.B. der Satz "kowai desu ne" ("es wird schrecklich werden") mit "wir werden ganz allein sein" übersetzt. Ich schreibe mir aus diversen Filmen die Vokabeln heraus, die besonders häufig vorkommen oder von denen ich meine, dass ich sie kennen sollte. Das geht besonders gut mit DVDs. Allerdings schaue ich jede Vokabel im Wörterbuch nach, weil die Übersetzungen eigentlich immer "nicht ganz korrekt" bis zu "katastrophal" sind. Diese Art zu lernen vergrößert nicht nur den Wortschatz, sondern ich lerne auch Vokabeln die geläufig sind und sich nicht auf Lehrbücher beschränken und nebenbei lerne ich die Vokabeln aus meinen Lieblingsfilmen, was sicher nicht von Nachteil ist.

> Ach ja.. das mit den Kanji solltest du dir gut überlegen. Wenn du nur sprechen lernen willst, brauchst du sie nicht.
Ausserdem sind sie sehr anstrengend zu lernen...sind oft der Grund des Scheiterns.

Meiner Meinung nach gehört Kanji zum Japanischen dazu und ich persönlich bin irgendwann nicht mehr damit zufrieden, eine Sprache nur sprechen zu können. Schreiben muss nicht sein, aber zumindest lesen können möchte ich sie. Außerdem finde ich Kanji gar nicht so schwer wie es am Anfang erscheint, weil die Zeichen meist noch eine gewisse Ähnlichkeit mit dem haben was sie darstellen. Und die richtig komplizierten Zeichen sind ohnehin aus mehreren Zeichen zusammengesetzt. Wenn ich mir den Abspann von Filmen ansehe, erkenne ich schon ziemlich viel, obwohl ich mich noch nicht ernsthaft damit beschäftigt habe. Aber ob und wann und vor allem wie man Kanji lernt, muss jeder selbst wissen, da gehen die Meinungen weit auseinander, wie man in diesem Forum bei diversen Diskussionen sehen kann...

> Ich sag nur "ääh ich lerne Japanisch weil ich Mangas so supi find"
Wenn das der Grund ist, vergiss es.

Stimmt! Auch wenn japanisch nicht so schwer ist wie viele andere Sprachen - finde ich zumindest - macht es definitiv zuviel Arbeit als spontane Schnapsidee.

> Oder dämliche Tatoos entziffern willst. Wie "Drache" oder "Liebe, Weisheit, Mut und Kraft" haha

Ein Freund von mir will sich "shi" (Tod) tätowieren lassen und ich soll dafür sorgen, dass ihm nicht irgendein Quatsch auf die Haut gemalt wird, so wie dem ahnungslosen Menschen, der sich einst einen klassischen Chinesenkopf tätowieren ließ. Das ist das Zeichen für Eunuchen und der Tätowierer wusste das. Oder der Patient in einem Krankenhaus, der von einer asiatischen Krankenschwester immer wieder belächelt wurde, bis sie ihm sagte, dass auf seinem Arm "Schweinefleisch süß-sauer" geschrieben stand. Na ja, jedem Tierchen sein Pläsierchen aber wenn er damit sichtbar durch Japan läuft dann kenne ich ihn nicht!

Eine fremde Sprache zu beherrschen knüpft ein Band zwischen den Menschen, das ohne dieses Wissen niemals existieren könnte.
www.edition-ginga.de
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.05.04 10:04 von chiisai hakuchoo.)
25.05.04 08:06
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Denkbär


Beiträge: 677
Beitrag #10
RE: Wie fängt man am besten an zu lernen?
Zitat: Ich nerve meine Freunde ständig mit dem gelegentlichen Einwerfen japanischer Vokabeln oder ganzer Sätze, worauf ich meistens ein ziemlich unzivilisiertes "Häh?" als Antwort bekomme.

Genau diese Reaktion erwarte ich, wenn ich mal fröhlich 'Guten Morgen' auf Japanisch sage oder ähnliches. Aber nix is. Ich kriege nicht einmal eigenartige Blicke zugeworfen, sondern alle tun so, als wäre nichts gewesen. Ich wiederhole dieses Experiment immer wieder, aber bisher hat noch kein Mensch reagiert. Eigenartig, oder nicht? Vielleicht liegt es an mir? Oder an Hamburg? Am Wetter? Ähem, alles OT, aber das stimmt mich eben nachdenklich.

Zum Lernen und zu flo: Ich finde, das Wichtigste bei der ganzen Sache ist es, sich eine Motivation zu suchen. Ehrlich, das beste Lehrwerk hilft nichts, wenn die Sache keinen Spaß macht. Und warum soll man als Motivation nicht Manga oder Anime nehmen, wenn es einen wirklich dazu bringt, lernen zu wollen????? Wenn man es ernst nimmt, kommt man zwangsläufig zu bestimmten Lehrwerken, den Lehrmethoden, die einem am besten passen, und - natürlich - zum Japanisch Netzwerk. Also, ich denke, dass flo sich Gedanken um die Motivation machen sollte. Wenn ich es richtig verstanden habe, hast du bei der Arbeit mit Internet-Seiten zu tun. Dann gibt es kein Entkommen vor den Kanji. Es sollten zum Anfang aber dann eher kürzere Einheiten sein, z. B. die Gebräuchlichsten oder die, die bei der Arbeit immer wieder auftauchen. Ist Sprechen oder Lesen für dich wichtiger? Willst du mal Japanisch studieren, ist es eine Hilfe bei der Arbeit (da gibt es ja auch Bildungsurlaub) oder ist es eine reine Spaßsache? Das bestimmt dann letztendlich auch die beste Lehrmethode.

Auf jeden Fall wünsche ich langen Atem und gutes Gelingen.
25.05.04 19:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Wie fängt man am besten an zu lernen?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Kanji lernen mit Heisig namako 283 77.163 21.05.17 11:40
Letzter Beitrag: Nia
Spiel zum Kanji lesen lernen Kokujou 1 708 26.12.16 11:41
Letzter Beitrag: Nia
Kanji-Häufigkeit (oder: muss man wirklich alles lernen?) icelinx 21 9.812 04.12.16 14:59
Letzter Beitrag: vdrummer
Kanji lernen Aporike 29 3.679 25.10.16 05:55
Letzter Beitrag: Mayavulkan
Die Kanji lernen und behalten ~ Frage zu den Kanji Bedeutungen kanji_illustrator 2 1.373 01.02.16 13:42
Letzter Beitrag: Katatsumuri