Thema geschlossen 
Wieso möchten hier so viele Leute über ... äh politisch brisante Themen sprechen?
Verfasser Nachricht
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.901
Beitrag #41
RE: Wieso möchten hier so viele Leute über ... äh politisch brisante Themen sprechen?
(30.09.15 08:15)Woa de Lodela schrieb:  Meine Güte. Einfach den Gastmodus abschalten. Aber das geht ja nicht. Wie soll man sonst sinnvolle Fragen wie zu japanischen Captchas stellen.
Das Problem ist doch nicht der Gastmodus, sondern dass einige angemeldete Mitglieder mit einer derartigen Hartnäckigkeit solche Threada erstellen.

Da scheint mir doch Lernfähigkeit von Null zu bestehen.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
01.10.15 07:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #42
RE: Wieso möchten hier so viele Leute über ... äh politisch brisante Themen sprechen?
Die Themen, welche im Moment unsere Weltpolitik so beuteln, sind von solchermassen hoher Brisanz gepraegt. Diese gehen nicht so ohne weiteres an einem vorbei.
Ich habe es vielleicht nicht begriffen, aber das "Kopf in den Sand stecken" Prinzip und Handlungsweise ist nun ueberall zu sehen.

Also schliessen wir auch diesen Beitrag.
Es geht nicht darum, warum man nach Verstaendnis sucht., warum eigentlich diese Weltprobleme, hier immer wieder so viel Interesse haben. Es geht darum, den LEUTEN, mitzuteilen, dass man nichts von allen dem wissen will.
Und schon gar keine Diskussion ueber so etwas in die Wege leiten will.
Egal was in der Welt geschieht und auch wie ungerecht es auch ist. Die "Kopf in den Sand stecken" Reaktion ist die vernuenftigere.

Da hab ich einen Beitrag in einem geschlossenen Bereich geschrieben, weil das ja so in etwa, die Vorstellung von Nia und Elsa war. Um mal auszuprobieren, ob sowas ueberhaupt moeglich ist.
Und prompt kam die erwartete Reaktion.
Der Beitrag wurde geschlossen.

Also liebe Admins, es hat keinen Sinn, einen Privatclub zu gruenden.
Und ueber diesen eventuell auch noch mehr Privatdaten zu erhaschen.

Ausserdem hat es keinen Sinn, irgendein Beitrag in Richtung auf etwas Negatives hier hinzuweisen.
Weder was mit Politik, noch ueber Japan. Ganz gleich was es auch sein mag. Es wird nicht vom Forum geduldet.

Diese Welt ist heil und soll es bleiben.

Amen.
01.10.15 08:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
nokoribetsu


Beiträge: 130
Beitrag #43
RE: Wieso möchten hier so viele Leute über ... äh politisch brisante Themen sprechen?
(01.10.15 07:40)Hellstorm schrieb:  
(30.09.15 08:15)Woa de Lodela schrieb:  Meine Güte. Einfach den Gastmodus abschalten. Aber das geht ja nicht. Wie soll man sonst sinnvolle Fragen wie zu japanischen Captchas stellen.
Das Problem ist doch nicht der Gastmodus, sondern dass einige angemeldete Mitglieder mit einer derartigen Hartnäckigkeit solche Threada erstellen.

Da scheint mir doch Lernfähigkeit von Null zu bestehen.

Ich denke, das Erstellen der Threads ist nicht das Problem an sich, sondern vielmehr die Präsentation. Ich zum Beispiel ergreife die Flucht, wenn von "Linksfaschisten" die Rede ist, denn mit Leuten, die derartig abwertende Begriffe verwenden, ist meiner Erfahrung nach keine sachliche Diskussion möglich.

「からだの傷なら なおせるけれど
心のいたでは いやせはしない」
01.10.15 14:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Firithfenion


Beiträge: 1.236
Beitrag #44
RE: Wieso möchten hier so viele Leute über ... äh politisch brisante Themen sprechen?
(01.10.15 08:46)moustique schrieb:  Ich habe es vielleicht nicht begriffen, aber das "Kopf in den Sand stecken" Prinzip und Handlungsweise ist nun ueberall zu sehen.
.........
Diese Welt ist heil und soll es bleiben.

Amen.

Es ist doch mittlerweile offensichtlich, das in diesem Land wieder ein politisches Klima herrscht, das dem in der ehemaligen DDR immer ähnlicher wird. Es gilt nur noch die vom Staat vorgegebene Meinung, alles andere gilt als "staatsfeindliche Hetze". Abweichende Meinungen sind bestenfalls noch zu Randthemen erlaubt, wer den europäischen Schlagerwettbewerb gewinnt oder wer Fussballmeister wird oder ähnliches. Politische Entscheidungen die das ganze Land und unsere Zukunft bestimmen, dürfen nicht mehr hinterfragt werden wenn man nicht mit inhaltsleeren Kampfbegriffen beschimpft und gesellschaftlich und beruflich benachteiligt werden möchte.

Mein Vorschlag ist, das wir die politischen Themen unter diesen Umständen ganz weglassen. Ich komme nicht ins Forum wegen politischer Beiträge, auch wenn ich mich gelegentlich in einen vorhandenen Thread einklinke, besonders wenn die Beiträge mal wieder zu einheitlich und gleichgeschaltet werden. Wenn hier nichts politisches geschrieben wird, ist es mir auch Recht, zumal die Mißstände in diesem Land mit Internetdiskussionen nicht mehr zu beseitigen sind. Der Widerspruch zwischen der Realität und der Heile-Welt Propaganda des Systems wird immer offensichtlicher. In praktisch allen Onlineforen der großen meinungsbildenden Zeitungen, sei es die Welt, die Zeit usw, sieht man immer häufiger das die Kommentarbereiche zu aktuellen politischen Themen kurzerhand dicht gemacht werden, oft mit lächerlich fadenscheinigen Gründen (Kommentarbereich aus technischen Gründen geschlossen). Die Redakteure der gleichgeschalteten Medien haben immer mehr Angst vor der Meinung der Bevölkerung, die in ihren Lügenblättern schon lange nicht mehr repräsentiert wird. Das Lügengebäude dieses Systems bricht an allen Fronten zusammen und die ewiggestrigen verschanzen sich keifend hinter ihren Schutzschilden aus den immer gleichen idiotischen Kampfbegriffen.

Gönnen wir uns also ein bisschen heile Welt und verzichten freiwillig auf solche Themen. Jeder weiß das es hier bald knallt in diesem Land und das dieser Irrsinn der sich hier abspielt bald ein Ende haben muss - so oder so. Besser ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende sage ich mir. Eine Wende habe ich ja schon erlebt und die Anzeichen mehren sich, das dies nicht die letzte Wende war. In meinem Briefkasten fand ich heute eine Gratis Sonderausgabe der Bildzeitung mit einem Jubelbericht zum 3. Oktober. Es erinnert mich fatal an die immer krampfhafter werdende Hurra-Propaganda damals in der untergehenden DDR zum 40. Jahrestag. Je schneller das Schiff sinkt, desto lauter spielt die Kapelle. Machen wir es also den drei berühmten Affen von Nikko nach und tun so als würden wir nichts mitkriegen. Es gibt ja auch noch andere Themen wenn man mal nicht gerade über japanisch reden möchte.

Truth sounds like hate to those who hate truth
01.10.15 17:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
torquato


Beiträge: 2.781
Beitrag #45
RE: Wieso möchten hier so viele Leute über ... äh politisch brisante Themen sprechen?
(01.10.15 17:53)Firithfenion schrieb:  und die ewiggestrigen verschanzen sich keifend hinter ihren Schutzschilden aus den immer gleichen idiotischen Kampfbegriffen.

Du meinst sicherlich so Kampfbegriffe wie "Gutmenschen", "Lügenpresse", "Linksfaschisten" und dergleichen, mit denen hier ja einige Leute gerne operieren. hoho
01.10.15 19:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Nia


Beiträge: 3.698
Beitrag #46
RE: Wieso möchten hier so viele Leute über ... äh politisch brisante Themen sprechen?
Entschuldige Mikasa, wenn ich da etwas daneben gehauen habe. Natürlich muss man sich nicht persönlich angegriffen fühlen, aber man kann.

Torquato nu schütt doch nicht noch Salz in die Suppe. Firith hat ja in soweit recht, dass es hier nicht funktioniert. Wir müssen ja nicht alles schon mal dagewesene hochkochen, auch wenn du natürlich recht hast, dass solche Begriffe alles andere als sachlich sind.
Wir sollten zumindest versuchen, diese Disskusion sachlich zu halten.

Traurig macht mich immernoch, das yamaneko diesen 1984-Begriff in ihren Wortschatz als positives Wort aufgenommen zu haben scheint. traurig
Denn das ist er nicht. Positiv.

Zitat:Affen von Nikko

Die Augen-Ohren-Mund-zu Affen sind was japanisches?

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
01.10.15 19:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Firithfenion


Beiträge: 1.236
Beitrag #47
RE: Wieso möchten hier so viele Leute über ... äh politisch brisante Themen sprechen?
(01.10.15 19:01)torquato schrieb:  Du meinst sicherlich so Kampfbegriffe wie "Gutmenschen", "Lügenpresse", "Linksfaschisten" und dergleichen, mit denen hier ja einige Leute gerne operieren. hoho

Wenn man die eigenen Bürger ständig als Nazis und Faschisten beschimpft, wenn sie nicht so spuren wie die da oben wollen, dann darf man sich nicht wundern das diese dann irgendwann den rhetorischen Spieß umdrehen und mit einer ebensolchen Sprache antworten. Das nennt man Bumerang Effekt.

Lügenpresse ist ja auch nicht gerade ein neuer Begriff. Von den 68ern wurde er gerne verwendet, ebenso wie von ihren finanziellen Steigbügelhaltern in der SED und im Stasi-Hauptquartier um die damals noch freien Medien der Bundesrepublik zu verunglimpfen. Jetzt wo die 68er ihren Marsch durch die Institutionen beendet haben und aus der einstmals freiheitlichen und für ihre Offenheit bewunderten Presselandschaft der Bundesrepublik tatsächlich eine Lügenpresse gemacht haben, finden die alt und fett gewordenen roten Bonzen in ihren Ministersesseln und Redaktionsstuben plötzlich Begriffe ganz doll schrecklich und tadelnswert, die sie früher selbst verwendet haben als sie noch mit Plakaten von Mao und Pol Pot krakeelend und marodierend durch die Straßen zogen.

Schau mal z.b. hier

Die Frage muss ja lauten: Was ist falsch daran wenn man eine Presse die laufend lügt, verschweigt und krampfhaft mit Pseudomeldungen von den tatsächlichen Problemen abzulenken versucht als Lügenpresse bezeichnet?

P.S. @ Nia
ja, schau mal hier
https://de.wikipedia.org/wiki/Drei_Affen

Truth sounds like hate to those who hate truth
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.10.15 19:58 von Firithfenion.)
01.10.15 19:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
cat


Beiträge: 935
Beitrag #48
RE: Wieso möchten hier so viele Leute über ... äh politisch brisante Themen sprechen?
(01.10.15 19:50)Nia schrieb:  Die Augen-Ohren-Mund-zu Affen sind was japanisches?

Schau mal hier: http://www.japan-guide.com/e/e3801.html, ca. in der Mitte der Seite.
01.10.15 19:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Nia


Beiträge: 3.698
Beitrag #49
RE: Wieso möchten hier so viele Leute über ... äh politisch brisante Themen sprechen?
Sind denn diese Schnitzereien auch so alt oder später dazu gekommen?

@moustique: Augen zu

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.10.15 20:16 von Nia.)
01.10.15 20:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Nia


Beiträge: 3.698
Beitrag #50
RE: Wieso möchten hier so viele Leute über ... äh politisch brisante Themen sprechen?
SPON schrieb:Forum
Liebe Leserinnen und Leser,
im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf SPIEGEL ONLINE finden Sie unter diesem Text kein Forum. Leider erreichen uns zum Thema Flüchtlinge so viele unangemessene, beleidigende oder justiziable Forumsbeiträge, dass eine gewissenhafte Moderation nach den Regeln unserer Netiquette kaum mehr möglich ist. Deshalb gibt es nur unter ausgewählten Artikeln zu diesem Thema ein Forum. Wir bitten um Verständnis.

Ja, es kocht und brodelt vor sich hin. Aber ob schweigen und nicht reden/diskutieren hilft?

Wäre ja gut gewesen, wir hätten hier im kleinen eine Möglichkeit dazu gefunden, nicht zu schweigen.

Vielleicht war das jetzt mein Schlusswort zu diesem Thema im Forum. Vielleicht auch nicht.
Vielleicht hören wir irgendwann, was für das Forum entschieden wurde.

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
01.10.15 20:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Wieso möchten hier so viele Leute über ... äh politisch brisante Themen sprechen?
Thema geschlossen 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Warum schreiben nur so wenige hier im Forum? moustique 67 3.782 Heute 12:10
Letzter Beitrag: Koumori
Bin gerade in Tokyo fuer laengere Zeit. Jemand hier? Pach 0 314 02.05.17 04:44
Letzter Beitrag: Pach
China/Japan/Korea Treffen am 08.01. in Berlin - Vortrag über Tourismus in Japan! no1gizmo 0 695 05.01.16 13:49
Letzter Beitrag: no1gizmo
Wieso dieser Avatar ? Smiling_Aiki 205 36.609 01.06.15 00:06
Letzter Beitrag: yamaneko
Kleine Statistik über das Nutzerverhalten icelinx 53 9.332 23.08.06 18:18
Letzter Beitrag: Nora