Antwort schreiben 
4 Wochen Japan
Verfasser Nachricht
Sawamura


Beiträge: 11
Beitrag #1
4 Wochen Japan
Hallo,

bin neu hier und schiesse direkt mal mit was los. grins

Mitte Juli bis Mitte August gehts für mich für 30 Tage nach Japan. An Wochenenden und in den letzten 2 Wochen(des 4 wöchigen Trips) habe ich die Möglichkeit bei Freunden zu übernachten und mit denen die Gegend umsicher zu machen. Diese Freunde werde ich auf jeden Fall besuchen, ganz klar.

Es ist meine erste große Reise, die ich alleine antreten werde. Bin schon viel in Europa rumgereist und auch zwei male in Russland gewesen, jedoch Japan ist ein anderes Level.

Der Trip liegt gute 3 1/2 Wochen vor mir und langsam mache ich mir Gedanken, ob denn alles klappt. Vieleicht habe ich es am Anfang zu leichtfertig genommen aber werde mit guten Herzens und ner Menge Selbstbewusstsein an die Sache ran gehen. Naja, ich frag mich, ob ich mit 2000 - 3000€ hinkomme, die ich dafür einplane. Mal schnell überfliegen:
  • Flüge sind bezahlt und nicht in den 2 - 3 Tausend Euro eingerechnet
  • 30 Tage Aufenthalt, bin ungefähr 12 - 16 Tage bei Freunden eingeplant -> das macht Unterhaltskosten(in Hotels, Inns, etc.) von ungefähr 14 - 18 Tagen

Ich fange jetzt an bei booking.com nach Hotels zu schauen, die erschwinglich und meinen Reiseplan in etwa entsprechen(warum ich so spät buche? Konnte meinen Reiseplan nicht vorher festlegen, da ich Absprache mit den Freunden noch hatte und noch habe, wann ich wo bleiben kann).

Meine direkte Frage wäre, ob mir jemand einschätzen kann, ob ich mit, sagen wir mal 1300 - 1500€ alleine für Hotel klar komme. Wie erwähnt habe ich ein finanzielles Spiel von 2000€ mit 1000€ in der Reserve.

Ich möchte meinen Reiseplan noch nicht posten, weil er noch nicht ganz fertig ist, bzw noch nicht entschieden habe(bin für Empfehlungen und Vorschläge sehr offen!).

Desweiteren würde ich während meiner Tour auch Internet auf meinem HTC haben, damit ich damit auch in Großstädten navigieren kann und ich mit Freunden übers Internet zu koordinieren. Ich habe schon einige Dinge darüber gelesen, jedoch würde ich auch gerne hier nochmal nach Erfahrungen oder Tips Nachfragen.

Ich danke im Vorraus für alle Tips und Empfehlungen. Sehr bald schreibe ich mehr über meinen Reiseplan.
26.06.12 20:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.896
Beitrag #2
RE: 4 Wochen Japan
Also japanische Hotels an sich sind sehr teuer. Wenn dich Mehrbettzimmer, Gemeinschaftsdusche/Klo auf dem Gang, spartanische Ausstattung o.ä. nicht stören, würde ich dir Hostels empfehlen. Die gibt es eigentlich überall, und kosten so 2000-2500 Yen pro Nacht. Ich weiß nicht, ob oder wie gut du Japanisch kannst, aber dort spricht auch immer jemand Englisch, und man findet auch andere Ausländer. Ist vielleicht etwas interessanter als alleine in einem Hotel.

Die würde ich dann auch nicht per Internet buchen, sondern einfach bei den Touristeninfos vor Ort nachfragen. Ich hab immer was gefunden, wenn ich einfach in die jeweilige Stadt gefahren bin, und dort in der Touristeninfo nach einem billigen Hostel gefragt habe. Wenn es nicht gerade in der hintersten Pampa ist, kennen die natürlich die ganzen Rucksacktouris, die für möglichst billig Geld übernachten wollen.

Also dann wirst du für zwei Wochen wahrscheinlich Übernachtungskosten von 500€ o.ä. haben. Falls du etwas essen willst, kann man sich eigentlich auch gut von Yoshinoya, Curryreis o.ä. ernähren (sollte man natürlich nicht ständig machen, aber wenn man nur günstig leben will, geht das), da gibts auch Essen für 500-600 Yen pro Mahlzeit.

Das eigentlich teure an Japan ist die Fortbewegung. Das zieht echt an deinem Budget. Willst du durch ganz Japan fahren, oder nur an einer Region? Da gibt es allerdings teilweise auch solche 1-Wochen-Karten.

Wie gesagt, Essen und Unterkunft kann man auch günstiger haben. Hier übrigens mein Lieblingshotel in Osaka, Hotel Tōyō. Es geht ab 1500 Yen für ein Einzelzimmer los. Ich weiß nur nicht, ob die mittlerweile die Toiletten renoviert haben hoho Aber ich kenne auch einige Hostels, die waren wirklich tiptop sauber, z.B. Akari Hostel in Nagasaki.

Falls du schon im voraus planen willst, würde ich dir am besten wirklich raten, den Touristeninfos mal eine E-Mail zu schreiben. Die kennen die besten Hostels. Allerdings ist zielloses umherfahren sogar noch etwas interessanter zwinker So ein offener Reiseplan macht doch viel mehr Spaß.

Zum Handy: Das geht, aber nicht bei jedem Provider. Außerdem ist es nicht gerade günstig. Ich kann dir da aber nicht weiterhelfen, da ich bei meinem letzten Besuch noch kein Smartphone hatte. Da gingen dann gar keine Handys, erstaunlicherweise überlebt man aber trotzdem hoho Telefonzellen gibt es ja überall, und in den Hostels hat man ja auch Internet.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
26.06.12 20:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sawamura


Beiträge: 11
Beitrag #3
RE: 4 Wochen Japan
(26.06.12 20:48)Hellstorm schrieb:  Falls du schon im voraus planen willst, würde ich dir am besten wirklich raten, den Touristeninfos mal eine E-Mail zu schreiben. Die kennen die besten Hostels. Allerdings ist zielloses umherfahren sogar noch etwas interessanter zwinker So ein offener Reiseplan macht doch viel mehr Spaß.

Danke für die schnelle Antwort. grins

Offener zu reisen war auch ursprünglich mein Plan, da ich auch flexibel mit den Freunden sein werde, wann ich mich wo mit wem treffe. Ich hatte den Gedanken, einen pie mal Daumen Reiseplan zu haben, um meine finanziellen Mittel zu sichten und um zu schauen, wie weit ich komme.

Auf die Idee mit den Touristinfos wäre ich nie gekommen. Werde mich darüber mal schlau machen.

Btw, mein Japanisch ist basic. Kann so einige Sachen schon sagen und verstehen aber wenns zu kompliziert oder schneller wird, dann lieber Englisch.

Für eine gewisse Zeit hatte ich auch daran gedacht, ein Auto zu mieten. Bei Europecar würde das für 5 Tage, ungefähr 500 Euro kosten. Hat das von euch schonmal Jemand gemacht? Empfehlenswert? hoho
26.06.12 21:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.896
Beitrag #4
RE: 4 Wochen Japan
Ich bin nicht selber gefahren, aber mitgefahren. Ich würde das schon empfehlen. Man sieht einfach wesentlich mehr als mit dem Zug, und man kann sich vor allem auch mal das interessante ländliche Japan anschauen.
Du musst nur mit dem Führerschein gucken, den musst du übersetzen lassen. 500€ für 5 Tage hört sich aber teuer an.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
26.06.12 22:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sawamura


Beiträge: 11
Beitrag #5
RE: 4 Wochen Japan
(26.06.12 22:03)Hellstorm schrieb:  Du musst nur mit dem Führerschein gucken, den musst du übersetzen lassen

Führerschein übersetzen lassen? Wusste garnicht, dass ich das muss. Kam bisher in Europa immer mit meinen so durch. hoho
Danke für den Hinweis.
26.06.12 22:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.072
Beitrag #6
RE: 4 Wochen Japan
Meines Wissens nach gilt seit einigen Jahren der deutsche internationale Führerschein auch in Japan.
Der deutsche Inlandsführerschein wird anerkannt, man muß nur ein bissi Unterricht nehmen und Sehtest machen, dann kriegt man einen originalen japanischen Führerschein (gehobene Sprachkenntnisse können dabei nicht schaden). Dann kann man auch einen japanischen internationalen Führerschein kriegen, der wäre dann wiederum in Deutschland gültig, theoretisch.

Mietwagen in Japan ist ansonsten kein Problem. Wenn ich in Tokio einen Lkw brauchte, haben sie mir immer anstandslos einen vermietet. Kreditkarte.
26.06.12 23:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.896
Beitrag #7
RE: 4 Wochen Japan
Also soweit ich weiß, gilt der deutsche Führerschein, auch der dt. internationale Führerschein, nicht in Japan, es sei denn man hat eine Übersetzung:

http://www.osaka-kobe.diplo.de/Vertretun...chein.html

Den muss man sich dann übersetzen lassen, dann kann man den auch benutzen. Den japanischen Führerschein zu holen ist aber doch etwas sinnlos, da der doch eh ausläuft, oder? Bekommt man den dann zusätzlich zu seinem Deutschen, oder wird der Deutsche dann einkassiert?

Edit: Wow, das ist ja sogar jetzt ausländerfreundlicher geworden: „Die Verwendbarkeit dieser ersten Übersetzung lebt wieder auf, wenn Japan noch vor Ablauf eines Jahres wieder verlassen wird. Die Übersetzung bleibt begrenzt gültig, solange sich die Angaben im Führerschein nicht ändern.“ Soweit ich weiß musste man sich vorher immer wieder einen neuen holen. Da lohnt sich das ja glatt, mal auf Vorrat eine Übersetzung machen zu lassen.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.06.12 23:56 von Hellstorm.)
26.06.12 23:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.072
Beitrag #8
RE: 4 Wochen Japan
Nach meinem Kenntnisstand ist (oder war das) tatsächlich sehr ausländerfreundlich.
Für einen Ausländer wird der japanische Führerschein zwar nach Fristablauf ungültig, kann aber problemlos zum Wiederaufleben gebracht werden wenn man ein Ausländer ist. Ob dafür etwa die ausländische Fahrerlaubnis erneut vorzulegen ist, entzieht sich meiner Kenntnis. Für einen Japaner ist ein abgelaufener japanischer Führerschein jedenfalls ein Problem.
Bei der japanischen AOK ist es auch krass. Japaner werden hier benachteiligt. Die müssen, wenn sie heimkehren nachzahlen, auch wenn sie im Ausland versichert waren, die Kokuminkenko also die Jahre risikolos war. Ausländer treten hingegen mit Abreise aus der Kokuminkenko aus und bei Einreise können sie wieder rein. Habe ich selber schon gemacht.
Vor allem für ältere Herrschaften, die halb und halb in Japan und Deutschland wohnen, ist das sehr teuer. Man ist da sehr schnell bei Jahresbeiträgen, für die man sich Herzinfarkt, Brustkrebs oder Zahnimplantat auch unversichert gönnen könnte.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.06.12 00:48 von Yano.)
27.06.12 00:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
chochajin


Beiträge: 357
Beitrag #9
RE: 4 Wochen Japan
Einen Mietwagen würde ich mir für Tokio nicht besorgen.
Es ist schwierig festzustellen, ob du einen brauchst, da du noch nicht geschrieben hast, wo genau du überall hinwillst.
Ich weiß, du hast gesagt, du willst damit noch warten..
Tipps geben kann ich auch nur, wenn du uns mal mehr Infos gibst.
Was interessiert dich denn? Wo wohnen deine Freunde?
Reden wir hier vorwiegend von einem Tokioaufenthalt?

Sich den deutschen Führerschein in einen japanischen Fürherschein umschreiben zu lassen geht nur, wenn man auch in Japan wohnt. Macht auch nur dann Sinn. Lass den Führerschein einfach in Deutschland übersetzen.
Und der internationale Führerschein gilt NICHT in Japan!!! Das wurde mir klipp und klar letztes Jahr im Dezember gesagt, als ich meinen Führerschein umschreiben hab lassen!!
Mehr dazu hier: Japanese Driver's License

Leben und Reisen in Japan: https://zoomingjapan.com

Verkaufe mehrere 100 Sachen direkt aus Japan: http://chochajin.livejournal.com/261458.html
27.06.12 03:16
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
global mind
Unregistriert

 
Beitrag #10
RE: 4 Wochen Japan
(26.06.12 23:52)Hellstorm schrieb:  Den muss man sich dann übersetzen lassen, dann kann man den auch benutzen. Den japanischen Führerschein zu holen ist aber doch etwas sinnlos, da der doch eh ausläuft, oder? Bekommt man den dann zusätzlich zu seinem Deutschen, oder wird der Deutsche dann einkassiert?

Deutschland und Japan haben nicht die gegenseitige Vereinbarung ueber den Internationalen FS unterzeichnet, deshalb gilt ein in Deutschland ausgestellter Internationaler FS in Japannicht. Stattdessen gibt es ein bilaterales Abkommen, demnach ist der Deutsche FS mit einer Uebersetzung ein Jahr nach Einreisedatum (im Pass) gueltig.
Den deutschen FS kann man relativ problemlos in einen japanischen umschreiben lassen, die dafuer noetigen Formulare findet man auf Seiten von JAF. Unterricht muss man dafuer nicht nehmen, es gibt ein Gespraech und eine augenaerztliche Untersuchung. Fuer Touristen lohnt sich das in der Regel der Kosten und Zeitaufwand nicht. Ausserdem braucht man einen japanischen Wohnort.
Der japanische FS hat eine begrenzte Gueltigkeit. Wird er innerhalb der Frist nicht erneuert, weil man z.B. nicht in Japan ist, faengt man wieder bei Null an, d.h. der japanische FS muss wieder beantragt werden inkl. der Neubeschaffung aller dazu notwendigen Formulare.

P.S. chochajin war schneller
27.06.12 03:30
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
4 Wochen Japan
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
LeihHandy in Japan für 3 Wochen Schneeball 8 3.060 23.11.15 23:06
Letzter Beitrag: frostschutz
Japan-Urlaub 2 Wochen Kroko 6 1.348 15.08.15 15:49
Letzter Beitrag: Wanderweib
Zwei Wochen Japan - Welche Tagesreisen? Alinschn 8 1.970 16.01.15 19:19
Letzter Beitrag: Yano
Ferienarbeitsvisum (Working Holiday) 5 Wochen vor der Abreise beantragen? uzumaki 8 1.864 31.05.13 04:14
Letzter Beitrag: chochajin
Wer arbeitet in Japan? Was ist in Japan gefragt? no1gizmo 15 9.280 27.10.10 18:27
Letzter Beitrag: ILP